Donnerstag, 20. Juli 2017

DevOps Docker Camp 2017

DevOps Docker Camp 2017 Im neuen DevOps Docker Camp mit Erkan Yanar erhalten die Teilnehmer von einem der bekanntesten deutschsprachigen Docker-Experten einen praktischen Einstieg in Docker. Erkan Yanar ist freiberuflicher Consultant mit den Schwerpunkten MySQL, Containervirtualisierung, DevOps und OpenStack. Zudem veröffentlicht er in Fachzeitschriften oder hält Vorträge auf Konferenzen, wie beispielsweise auf der DevOps Conference.

Im DevOps Docker Camp lernen die Teilnehmer die Konzepte von Docker und die darauf aufbauenden Infrastrukturen umfassend kennen. Am ersten Tag des Seminars werden zunächst alle wichtigen Grundlagen und Konzepte vermittelt, um am zweiten und dritten Tag tiefer in das Thema eintauchen zu kön nen. Am zweiten Tag geht es um Applikationen; hier werden u.a. Best Practices präsentiert und erste eigene Images gebaut. Themen des dritten Tages sind u.a. Docker Swarm Mode, Monitoring mit Prometheus und Logging mit Elastic.

Im DevOps Docker Camp bauen die Teilnehmer Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf. Es werden eigene Applikationen in Docker Images verpackt und eigene Microservices ausgerollt, welche automatisiert geloggt und gemonitort wird. Am Ende des intensiven Docker-Trainings werden die Teilnehmer einschätzen können, ob und wie Docker für sie selbst relevant und nutzbringend einzusetzen ist.

Für das DevOps Docker Camp, das sich vor allem an Linuxadmins, DevOpsler und Architekten richtet, gibt es mehrere Termine pro Jahr. Die nächsten Docker Camps finden vom 13. bis 15. September in Berlin und vom 4. bis 6. Dezember in Düsseldorf statt.

Weitere Informationen und alle Termine finden Interessenten u nter www.devops-training.de.

Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Madlen Schenk
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mschenk@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-53

Montag, 17. Juli 2017

Die 21. Entwickler Konferenz startet im Oktober in Köln

Die 21. Entwickler Konferenz startet im Oktober in Köln Die Konferenz wird von Marco Cantus Keynote "Delphi in Today's Changing IT Landscape" eingeleitet. Es folgen deutsch- und englischsprachige Sessions wie "Leveraging Cloud Solutions with Delphi", "EMS/RAD-Server auf Linux", "Advanced FireDAC Technologies" oder "Build an Android Home Screen application with Delphi. Auch am zweiten Tag der Hauptkonferenz können die Teilnehmer zwischen zahlreichen Sessions wählen. Themen des zweiten Tages sind u.a. Windows 10 Applications, Build Automation mit Delphi, Node.js, IDE Productivity Tips, DUnitX oder Delphi Debugging Techniques. Abschließend gibt es ein Speaker Panel, in dem Sprecher und Teilnehmer aktuelle Themen diskutieren könn en. Zudem haben die Teilnehmer während der begleitenden Ausstellung am 23. und 24. Oktober die Möglichkeit, sich bei innovativen Unternehmen über deren Produkte und Lösungen zu informieren.

Am dritten Tag der EKON finden vier halbtägige Workshops statt, in denen praxisrelevantes Wissen über die Entwicklungsumgebung Delphi anschaulich vermittelt wird. Hier können die Teilnehmer zwischen den Workshops "Practical Domain Driven Design", "Test and Deploy", "Domain-Driven Design hands on" und "Build your mobile/desktop/web application with MARS-Curiosity 1.2" wählen.

Teilnehmer der EKON profitieren vom Know-how 18 national und international bekannter Delphi-Experten wie Bernd Ua (probucon Business Consulting), Holger Flick (Korfmann Lufttechnik), Cary Jensen (Jensen Data Systems), Marco Cantu (Embarcadero Technologies), Henning Schwentner (Workplace Solutions), Brian Long (Brian Long Consultancy & Training Services) oder Stefan Glienke (Aagon).

Al le Informationen zur Konferenz für Delphi erhalten Interessenten unter www.entwickler-konferenz.de.

Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Malte Wilsdorf
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mwilsdorf@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-17

INTERAMERICAN wählt SAS für die kommende EU-Datenschutz-Grundverordnung

Heidelberg, 17. Juli 2017 - Die führende griechische Versicherungsgesellschaft INTERAMERICAN baut ihre Partnerschaft mit SAS weiter aus und rüstet sich damit für die neue EU-DSGVO, die im Mai 2018 in Kraft tritt. Im Zentrum stehen dabei der Schutz der persönlichen Daten und somit das Vertrauensverhältnis zum Kunden.

Die Einführung von SAS for Personal Data Protection ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie, mit der sich die INTERAMERICAN zum rein digitalen Versicherer wandeln will. Die SAS Lösung ist Teil einer umfassenden Data-Governance-Initiative, mit der INTERAMERICAN gemeinsam mit SAS ihre Unternehmensrichtlinien und -verfahren zu Verfügbarkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit des Datenpools auf den neuesten Stand bringen will.

Datenschutz mit SAS

Die bestehende technologische Infrastruktur, kombiniert mit d er integrierten SAS Lösung, erleichtert INTERAMERICAN die Einhaltung der strikten DSGVO-Bestimmungen. Besonders wichtig sind dabei folgende Features:

- Implementierung eines einheitlichen Regelwerks bezüglich Datenschutz, um die Data Ownership und die Beziehungen von Daten zu anderen Faktoren des Unternehmens transparent zu machen,

- einfache Lokalisierung personenbezogener Daten im Unternehmen,

- Definition des Umfangs personenbezogener Daten sowie des zugriffsberechtigten Personenkreises und der Protokollierung aller datenbezogenen Nutzeraktivitäten,

- Einblick in die Historie und Quelle personenbezogener Datensätze,

- Prüfung und Bewertung des Risikos, das sich aus bestimmten Arten der Datennutzung ergibt,

- Protokollierung von Sicherheitsverletzungen gemäß der DSGVO-Vorgabe, nach der in einem solchen Fall eine unabhängige Stelle zu benachrichtigen ist.

"Die Kooperation mit INTERAMERICAN ist exem plarisch dafür, wie ein bestehendes Data-Governance-Schema erweitert werden kann, um die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung einzuhalten", erklärt Olivier Penel, Data Management Business Director EMEA bei SAS. "Dabei zielt das Projekt auf weit mehr als die bloße Compliance. Es schafft die Voraussetzung für intensivere, auf Vertrauen basierende Kundenbeziehungen und gibt INTERAMERICAN zugleich die Möglichkeit, personenbezogene Daten für ein besseres Customer Engagement und effektivere Entscheidungsprozesse nutzbar zu machen."

INTERAMERICAN-CIO Xenophon Liapakis kommentiert: "Wir befinden uns mitten im Prozess der digitalen Transformation und wollen in diesem Zusammenhang langfristige, vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden aufbauen. Um die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung rechtzeitig zu erfüllen, haben wir uns für eine integrierte End-to-End-Lösung von SAS entschieden. SAS for Personal Data Protection übernimmt damit eine Doppelfunktion : Compliance und Vertrauen."

"INTERAMERICAN arbeitet kontinuierlich daran, seine Marktposition durch Innovation und modernste Technologien zu festigen", ergänzt Nikos Peppas, Country Manager für Griechenland, Zypern und Bulgarien bei SAS. "Durch die Wahl von SAS for Personal Data Protection wird INTERAMERICAN nicht nur die Herausforderungen der DSGVO meistern, sondern auch die zahlreichen Aufgaben bewältigen, die im digitalen Zeitalter auf die Versicherungsbranche zukommen."

circa 3.200 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@ger.sas.com
Homepage: http://www.sas.de
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@ger.sas.com
Homepage: http://www.sas.de
Telefon: 0049 6221 415-1214

Mittwoch, 12. Juli 2017

Outsourcing und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): neues Seminar-Angebot von microfin

Outsourcing und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): neues Seminar-Angebot von microfin Bad Homburg, 12. Juli 2017 - Weniger als ein Jahr bleibt Unternehmen - dann ist es so weit und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das neue BDSG treten in Kraft. Auch ausgelagerte Unternehmensbereiche sowie IT-Dienstleister sind von den Neuerungen im Datenschutz betroffen. Die auf Outsourcing spezialisierte Unternehmensberatung microfin bietet jetzt ein Seminar zum Thema Datenschutz-Grundverordnung und Outsourcing an, speziell für Unternehmen, die die Wissensstände ihrer Mitarbeiter rund um Datenschutz bei IT-Auslagerungen erweitern möchten. Buchbar ist das Kompakt-Seminar als eintägige Inhouse-Veranstaltung vor Ort beim Kunden.

"Die Datenschutz-Grundverordnung ist momentan in aller Munde, denn die Zeit ist inzwischen knapp", kommentiert Claudia Dölker, Consultant bei microfin. "Aber wir wissen aus Gesprächen mit Kunden und Geschäftspartnern, dass es an konkretem Wissen mangelt, inwiefern IT-Auslagerungsprojekte betroffen sind, und auf welche Aspekte, zum Beispiel beim Rahmenvertrag, besonders zu achten ist." Mit dem Seminar-Angebot schließt microfin diese Wissenslücke und unterstützt Unternehmen, ihr Outsourcing im Bereich Datenschutz optimal zu steuern und zu kontrollieren.

Das Inhouse-Seminar kann ab sofort gebucht werden. Mehr Details unter https://www.microfin.de/publikationen/veranstaltungen/inhouse-seminare/seminar-dsgvo-im-outsourcing/

circa 1.300 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

microfin Unternehmensberatung GmbH
Branimir Brodnik
Kaiser-Friedrich-Promenade 12

61348 Bad Homburg
Deutschland

E-Mail: info@microfin.de
Homepage: http://www.microfin.de
Telefon: 0049 - 6172 - 17763 - 0

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Montag, 10. Juli 2017

Change Campo Genossenschaft bringt erste "grüne" Innovation auf den Markt!

Change Campo Genossenschaft bringt erste Change Campo Genossenschaft bringt
erste "grüne" Innovation auf den Markt!
Die Change Campo eG, 2015 im Dezember gegründet, bringt schon in diesem Jahr eine sehr beachtenswerte Innovation zum Thema zukunftsweisende Lebensführung auf den Markt und wird damit Ihrem Gründungsziel gerecht: ökologisch nachhaltige Wohn- und Lebensräume zu verbessern. Zu den heute 26 Mitgliedern der kleinen, aber feinen Genossenschaft zählen ein Bio-Landwirt, Betriebswirte, Chemiker, Ernährungsspezialisten, Maschinenbauer, Kommunikationsexperten, Feng Shui Berater und andere Fachleute. So bündelt sich Know-how zum gemeinsamen Interesse, die Welt nachhaltig ökologis ch zu gestalten und damit für unsere Kinder lebenswert zu erhalten. Besondere Themen sind: Naturschutz, ökologisches Bauen, gesunde Ernährung, Gesundheitsförderung ohne Pharmazie und grüne Energie.
Einigen Themen hat diese Genossenschaft klar den Kampf angesagt: dem Kunstdünger, der traditionellen Energieproduktion, der Wasser- und Wärmeverschwendung, der Waldabholzung und der Landwirtschaftsindustrie. Deshalb hat sie sich auch nicht regional begrenzt, sondern sich mit ihrem ersten Projekt in Chile an der WELTGRUND AG beteiligt.
Die jetzt entwickelte Innovation kann nur deshalb diesen Namen tragen, weil sie bestimmte Prozesse koppelt bzw. vernetzt: nämlich ein Biomasse-Kleinkraftwerk, das ausschließlich Rest- und Totholz verarbeitet, mit einer Holzbrikettproduktion, einer Düngerkohle-produktion sowie mit der Produktion von OSB-Platten aus dem Bioreststoff Quila (Bambusart). Im Grunde geht es darum, den Strom und die Restwärme sinnvoll für eine "grüne Kettenre aktion" zu nutzen. Übrigens wächst Quila im Süden von Chile überall wie Unkraut, greift den Wald an und fand bisher keine vernünftige Verwendung.
Die Ergebnisse dieser kompletten Fabrikation "Strom, Wärme, Holzbriketts, Düngerkohle, OSB-Dämmplatten" werden im Süden von Chile dringend gebraucht. Gerade hat man wieder Verbote für die Nutzung von Heizöfen in den Städten ausgesprochen, bedingt durch die starke Smogentwicklung. Es gibt Stromausfälle und viele andere Probleme mehr. Deshalb soll die erste Anlage im Süden von Chile auf Fundo Laguna Blanca entstehen, dem Eco-Tourismus-Projekt der WELTGRUND. Dieses Projekt wird gebraucht. Zum Vorzeigen, zum Vormachen!
Die Anlage ist komplett geplant, die Kosten sind berechnet, alle Prozesse der Gesamtanlage sind Serienprodukte von namhaften deutschen Herstellern, die sich auch durch Preisnachlässe, Ausbildung und finanzielle und technische Unterstützung in diesem Projekt engagieren. Das macht das Gelingen so sicher.
Im nächsten Schritt werden jetzt Investoren angesprochen, die im Rahmen einer sicheren Anlage, oder einer Kreditvereinbarung, die Pensionsrücklagen in Sachwerten sichert und zur sofortigen monatlichen Ausschüttung führt. Ihr Hauptkriterium bei der Anlage- Entscheidung sollte aber die NACHHALTIGKEIT sein.
Die Eckdaten:

Investition in: WELTGRUND AG, Schweiz
Anlageart: stimmrechtslose Aktien, oder Sachwert-Kreditvertrag
Mindestzeichnung: 100.000 CHF
Gesamtkapitalbedarf: 850.000 CHF
"Innovationen sind heute meistens keine kompletten Neuerfindungen mehr, sondern die Vernetzung von bekannten Komponenten zu einer neuen Anwendung! So ist die Funktionssicherheit garantiert" sagt Bio-Landwirt Marco Bentzien, Vorsitzender der Change Campo eG.
Der stellvertretende Vorsitzende Martin Treibel meint dazu: "In diesem Falle geben wir unseren Mitgliedern und Interessenten die Möglichkeit, direkt in das Projekt bei der WELTGRUND AG in der Schweiz ei nzusteigen und damit eine höhere Sicherheit durch die Gesamthaftung zu erhalten. Im Übrigen freuen wir uns noch auf neue Mitglieder aus den Bereichen Finanzen, Gesundheit, Kommunikationstraining, Psychologie, Bio-Landwirtschaft und andere Fachleute, die eben für mehr Nachhaltigkeit, Bioprodukte und Kreislauflandwirtschaft eintreten."
Der Verwaltungsrat der WELTGRUND AG nimmt dazu wie folgt Stellung: "Wir haben die Marktchancen genau überprüft, besonders zunächst im Süden von Chile. Wenn wir unseren Plan einhalten und im März 2018 am Start sind, werden wir Marktführer. Es gibt im Moment einen "Run" auf diese Themen. Die OSB-Platten geben uns darüber hinaus die langfristige Exportmöglichkeit. Das Land Chile hat sich zum Ausbau der erneuerbaren Energien verpflichtet und betreibt schon heute viel Aufklärungsarbeit zur Verbesserung der Isolierung der Häuser. Sicher wird dieses Thema auch in Zukunft subventioniert. Die Change Campo ist da auf einem guten Weg!"
Autor : Frank Bellkin
Im Auftrage der Change Campo eGdas Projekt

change Campo eG
Martin Treibel
Thüringer Str. 8

51766 Engelskirchen
Deutschland

E-Mail: kontakt@change-campo.de
Homepage: http://www.change-campo.de
Telefon: 02263 9654921

Pressekontakt
change Campo eG
Martin Treibel
Thüringer Str. 8

51766 Engelskirchen
Deutschland

E-Mail: kontakt@change-campo.de
Homepage: http://www.change-campo.de
Telefon: 02263 9654921

AD LUCEM Fotoausstellung

AD LUCEM Fotoausstellung Künstlerinnen und Künstler aus Regensburg und Umgebung zeigen von 16. bis 22. Juli im Leeren Beutel in Regensburg in der Charity Fotoausstellung "AD LUCEM" ihre individuellen Interpretationen eines Tabuthemas.
Auf die Ausschreibung der Ausstellerin Elisabeth Geschka Anfang des Jahres haben sich viele Künstlerinnen und Künstler gemeldet.

Letztendlich habe es nur wenige gewagt sich der Herausforderung zu stellen und das Tabuthema fotografisch umgesetzt.
"AD LUCEM" Bringt Verborgenes ans Licht. Der Name der Ausstellung verrät uns, dass es keine "leichte Kost" sein wird, die in den Räumen des Leeren Beutel bei dieser außergewöhnlichen Ausstellung präsentiert wird.

Ziel und Zweck der Ausstellung i st es, ein Tabuthema uneingeschränkt, öffentlich zu thematisieren und unverblümt auf Missstände aufmerksam zu machen.

Fotografien, von plakativ bis subtil, zwingen den Betrachter zum Hinschauen. Der Besucher wird mit Situationen konfrontiert, die berühren und bei denen es schwerfällt, sich dem Thema zu entziehen.

Eine Fotoausstellung, die bewegt und zum Nachdenken anregt. Durch die freie Assoziation jedes einzelnen Künstlers wird der Betrachter von Foto zu Foto überrascht und immer von Neuem mit dem TABU-Thema konfrontiert.

Erst bei der Vernissage wird das Thema der Ausstellung bekannt gemacht. Das wird sehr spannend.
Ein Besuch lohnt sich, den die Charity Fotoausstellung unterstützt eine Initiative die Betroffenen hilft.

Die Künstler: Jennifer Gimmler, Kati Holesch, Maria Kaußler, Kimberly Koller, Linda Koller, Nadine Kleinlercher, Tinette Laudien , Ramona Ott, Sabine Leipold, Elisabeth Schicker, Michaela Steiml, Sibylle Thuma, Elisabeth Geschka, Fred Geschka, Heino Klemenz, Fritz Malaman, Daniel W. Marks, Ralf Possinger

Die Vernissage mit Programm ist am 16.07.2017 von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr.
Nach Begrüßung durch die Ausstellerin Elisabeth Geschka, liest Dietrich Schmidt Texte zum Thema.
Der Abend wird von Liedermacherin "Cathy CathaRani" (Catharina Wenzel) musikalisch begleitet.

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind anwesend und stehen gerne Rede und Antwort.
Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die AD LUCEM Fotoausstellung mit interessantem Wochenprogramm läuft bis 22. Juli im "Leeren Beutel" in Regensburg.

Veranstaltungsort:
Leerer Beutel
Bertoldstraße 9
93047 Regensburg


Ansprechpartner Presse
Elisabeth GeschkaKeltenstrasse 5
993186 Kneiting
Deutschland
Telefon: 0941 9103885
E-Mail: elisabeth.geschka@yahoo.de

GoodPhoto Mietfotostudio
Fred Geschka
Enzianweg 1

93073 Neutraubling
Deutschland

E-Mail: fred@goodphoto.de
Homepage: http://goodphoto.de/
Telefon: 09401-6078961

Pressekontakt
Christine Geschka
Christine Geschka
Keltenstrasse 5

93186 Kneiting
Deutschland

E-Mail: elisabeth.geschka@yahoo.de
Homepage: https://www.facebook.com/events/301418266954352/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2229%22%2C%22ref_notif_type%22%3A%22plan_user_associated%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D¬if_t=plan_user_associated¬if_id=1499678771319894
Telefon: 0941 9103885

Aus Wissen Kapital schlagen

Der Immobilienmarkt in Hamburg und anderen Großstädten ist angespannt. Es gibt viele Interessenten, die ein Haus kaufen oder eine Wohnung mieten möchten. Allerdings stehen nur sehr wenige Objekte auf dem Markt zur Verfügung. Deshalb setzt Haferkamp Immobilien auf eine ungewöhnliche Strategie und belohnt alle Tippgeber, deren Hinweis zum Vertragsabschluss führt, mit einer Prämie von bis zu 500 EUR.

Neue Lebensabschnitte bringen häufig veränderte Anforderungen an den Wohnraum mit sich. Für die erste gemeinsame Wohnung wird das Single-Apartment aufgegeben, eine junge Familie verkauft ihre Eigentumswohnung, um in das Haus der Eltern einzuziehen und Senioren veräußern ihr Eigenheim, um künftig in einer komfortablen und barrierefreien Wohnung zu leben. Dies Bewegungen im Immobilienmarkt sind für Makler interessant und wertvoll. Um frühzeitig zu erfahren, ob ein Objekt vermietet oder verkauft werden soll, setzt Haferkamp Immobilien auf eine Belohnung für Tipp geber.

"Wer von seinem Nachbarn weiß, dass er eine geerbte Immobilie verkaufen möchte oder für die Großmutter einen Umzug in eine komfortable Seniorenresidenz vorbereitet, der kann als Tippgeber eine attraktive Prämie für einen entsprechenden Hinweiserhalten", erklärt Jens-Hendrik Haferkamp, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. "Für einen Hinweis, aus dem ein Kaufvertrag resultiert, gibt es 500 EUR als Dankeschön und für eine erfolgreiche Vermittlung eines Mietobjekts 100 EUR. Wird sogar ein Zinshaus mit mehreren Wohneinheiten durch die engagierte Hilfe eines Informanten vermittelt, dann winken Prämien ab 1.000 EUR aufwärts."

Die einzige Bedingung für den lukrativen Nebenverdienst ist, dass die Immobilie dem Maklerbüro noch nicht bekannt ist. "Ganz egal ob sich der aufmerksame Nachbar oder die geschäftstüchtige Enkelin bei uns meldet - wir belohnen jeden, der uns einen wertvollen Hinweis gibt", so der Immobilienexperte. Sobald der Kauf- oder Mietvertrag rechtskräftig ist, kann sich der Tippgeber freuen, denn dann wird die Provision fällig und zeitnah ausgezahlt.

Auf https://www.haferkamp-immobilien.de sind weitere nützliche Informationen auch zu Themen wie Immobilienmakler Hamburg, Immobilienpreise Hamburg, zum Immobilienmarkt Hamburg und mehr zu finden.

Haferkamp Immobilien GmbH
Jens-Hendrik Haferkamp
Bremer Str. 181

21073 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@haferkamp-immobilien.de
Homepage: http://www.haferkamp-immobilien.de
Telefon: (0)40 / 766 500-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011