Donnerstag, 20. Juli 2017

DevOps Docker Camp 2017

DevOps Docker Camp 2017 Im neuen DevOps Docker Camp mit Erkan Yanar erhalten die Teilnehmer von einem der bekanntesten deutschsprachigen Docker-Experten einen praktischen Einstieg in Docker. Erkan Yanar ist freiberuflicher Consultant mit den Schwerpunkten MySQL, Containervirtualisierung, DevOps und OpenStack. Zudem veröffentlicht er in Fachzeitschriften oder hält Vorträge auf Konferenzen, wie beispielsweise auf der DevOps Conference.

Im DevOps Docker Camp lernen die Teilnehmer die Konzepte von Docker und die darauf aufbauenden Infrastrukturen umfassend kennen. Am ersten Tag des Seminars werden zunächst alle wichtigen Grundlagen und Konzepte vermittelt, um am zweiten und dritten Tag tiefer in das Thema eintauchen zu kön nen. Am zweiten Tag geht es um Applikationen; hier werden u.a. Best Practices präsentiert und erste eigene Images gebaut. Themen des dritten Tages sind u.a. Docker Swarm Mode, Monitoring mit Prometheus und Logging mit Elastic.

Im DevOps Docker Camp bauen die Teilnehmer Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf. Es werden eigene Applikationen in Docker Images verpackt und eigene Microservices ausgerollt, welche automatisiert geloggt und gemonitort wird. Am Ende des intensiven Docker-Trainings werden die Teilnehmer einschätzen können, ob und wie Docker für sie selbst relevant und nutzbringend einzusetzen ist.

Für das DevOps Docker Camp, das sich vor allem an Linuxadmins, DevOpsler und Architekten richtet, gibt es mehrere Termine pro Jahr. Die nächsten Docker Camps finden vom 13. bis 15. September in Berlin und vom 4. bis 6. Dezember in Düsseldorf statt.

Weitere Informationen und alle Termine finden Interessenten u nter www.devops-training.de.

Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Madlen Schenk
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mschenk@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-53

Montag, 17. Juli 2017

Die 21. Entwickler Konferenz startet im Oktober in Köln

Die 21. Entwickler Konferenz startet im Oktober in Köln Die Konferenz wird von Marco Cantus Keynote "Delphi in Today's Changing IT Landscape" eingeleitet. Es folgen deutsch- und englischsprachige Sessions wie "Leveraging Cloud Solutions with Delphi", "EMS/RAD-Server auf Linux", "Advanced FireDAC Technologies" oder "Build an Android Home Screen application with Delphi. Auch am zweiten Tag der Hauptkonferenz können die Teilnehmer zwischen zahlreichen Sessions wählen. Themen des zweiten Tages sind u.a. Windows 10 Applications, Build Automation mit Delphi, Node.js, IDE Productivity Tips, DUnitX oder Delphi Debugging Techniques. Abschließend gibt es ein Speaker Panel, in dem Sprecher und Teilnehmer aktuelle Themen diskutieren könn en. Zudem haben die Teilnehmer während der begleitenden Ausstellung am 23. und 24. Oktober die Möglichkeit, sich bei innovativen Unternehmen über deren Produkte und Lösungen zu informieren.

Am dritten Tag der EKON finden vier halbtägige Workshops statt, in denen praxisrelevantes Wissen über die Entwicklungsumgebung Delphi anschaulich vermittelt wird. Hier können die Teilnehmer zwischen den Workshops "Practical Domain Driven Design", "Test and Deploy", "Domain-Driven Design hands on" und "Build your mobile/desktop/web application with MARS-Curiosity 1.2" wählen.

Teilnehmer der EKON profitieren vom Know-how 18 national und international bekannter Delphi-Experten wie Bernd Ua (probucon Business Consulting), Holger Flick (Korfmann Lufttechnik), Cary Jensen (Jensen Data Systems), Marco Cantu (Embarcadero Technologies), Henning Schwentner (Workplace Solutions), Brian Long (Brian Long Consultancy & Training Services) oder Stefan Glienke (Aagon).

Al le Informationen zur Konferenz für Delphi erhalten Interessenten unter www.entwickler-konferenz.de.

Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Malte Wilsdorf
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mwilsdorf@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-17

INTERAMERICAN wählt SAS für die kommende EU-Datenschutz-Grundverordnung

Heidelberg, 17. Juli 2017 - Die führende griechische Versicherungsgesellschaft INTERAMERICAN baut ihre Partnerschaft mit SAS weiter aus und rüstet sich damit für die neue EU-DSGVO, die im Mai 2018 in Kraft tritt. Im Zentrum stehen dabei der Schutz der persönlichen Daten und somit das Vertrauensverhältnis zum Kunden.

Die Einführung von SAS for Personal Data Protection ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie, mit der sich die INTERAMERICAN zum rein digitalen Versicherer wandeln will. Die SAS Lösung ist Teil einer umfassenden Data-Governance-Initiative, mit der INTERAMERICAN gemeinsam mit SAS ihre Unternehmensrichtlinien und -verfahren zu Verfügbarkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit des Datenpools auf den neuesten Stand bringen will.

Datenschutz mit SAS

Die bestehende technologische Infrastruktur, kombiniert mit d er integrierten SAS Lösung, erleichtert INTERAMERICAN die Einhaltung der strikten DSGVO-Bestimmungen. Besonders wichtig sind dabei folgende Features:

- Implementierung eines einheitlichen Regelwerks bezüglich Datenschutz, um die Data Ownership und die Beziehungen von Daten zu anderen Faktoren des Unternehmens transparent zu machen,

- einfache Lokalisierung personenbezogener Daten im Unternehmen,

- Definition des Umfangs personenbezogener Daten sowie des zugriffsberechtigten Personenkreises und der Protokollierung aller datenbezogenen Nutzeraktivitäten,

- Einblick in die Historie und Quelle personenbezogener Datensätze,

- Prüfung und Bewertung des Risikos, das sich aus bestimmten Arten der Datennutzung ergibt,

- Protokollierung von Sicherheitsverletzungen gemäß der DSGVO-Vorgabe, nach der in einem solchen Fall eine unabhängige Stelle zu benachrichtigen ist.

"Die Kooperation mit INTERAMERICAN ist exem plarisch dafür, wie ein bestehendes Data-Governance-Schema erweitert werden kann, um die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung einzuhalten", erklärt Olivier Penel, Data Management Business Director EMEA bei SAS. "Dabei zielt das Projekt auf weit mehr als die bloße Compliance. Es schafft die Voraussetzung für intensivere, auf Vertrauen basierende Kundenbeziehungen und gibt INTERAMERICAN zugleich die Möglichkeit, personenbezogene Daten für ein besseres Customer Engagement und effektivere Entscheidungsprozesse nutzbar zu machen."

INTERAMERICAN-CIO Xenophon Liapakis kommentiert: "Wir befinden uns mitten im Prozess der digitalen Transformation und wollen in diesem Zusammenhang langfristige, vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden aufbauen. Um die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung rechtzeitig zu erfüllen, haben wir uns für eine integrierte End-to-End-Lösung von SAS entschieden. SAS for Personal Data Protection übernimmt damit eine Doppelfunktion : Compliance und Vertrauen."

"INTERAMERICAN arbeitet kontinuierlich daran, seine Marktposition durch Innovation und modernste Technologien zu festigen", ergänzt Nikos Peppas, Country Manager für Griechenland, Zypern und Bulgarien bei SAS. "Durch die Wahl von SAS for Personal Data Protection wird INTERAMERICAN nicht nur die Herausforderungen der DSGVO meistern, sondern auch die zahlreichen Aufgaben bewältigen, die im digitalen Zeitalter auf die Versicherungsbranche zukommen."

circa 3.200 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@ger.sas.com
Homepage: http://www.sas.de
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@ger.sas.com
Homepage: http://www.sas.de
Telefon: 0049 6221 415-1214

Mittwoch, 12. Juli 2017

Outsourcing und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): neues Seminar-Angebot von microfin

Outsourcing und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): neues Seminar-Angebot von microfin Bad Homburg, 12. Juli 2017 - Weniger als ein Jahr bleibt Unternehmen - dann ist es so weit und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das neue BDSG treten in Kraft. Auch ausgelagerte Unternehmensbereiche sowie IT-Dienstleister sind von den Neuerungen im Datenschutz betroffen. Die auf Outsourcing spezialisierte Unternehmensberatung microfin bietet jetzt ein Seminar zum Thema Datenschutz-Grundverordnung und Outsourcing an, speziell für Unternehmen, die die Wissensstände ihrer Mitarbeiter rund um Datenschutz bei IT-Auslagerungen erweitern möchten. Buchbar ist das Kompakt-Seminar als eintägige Inhouse-Veranstaltung vor Ort beim Kunden.

"Die Datenschutz-Grundverordnung ist momentan in aller Munde, denn die Zeit ist inzwischen knapp", kommentiert Claudia Dölker, Consultant bei microfin. "Aber wir wissen aus Gesprächen mit Kunden und Geschäftspartnern, dass es an konkretem Wissen mangelt, inwiefern IT-Auslagerungsprojekte betroffen sind, und auf welche Aspekte, zum Beispiel beim Rahmenvertrag, besonders zu achten ist." Mit dem Seminar-Angebot schließt microfin diese Wissenslücke und unterstützt Unternehmen, ihr Outsourcing im Bereich Datenschutz optimal zu steuern und zu kontrollieren.

Das Inhouse-Seminar kann ab sofort gebucht werden. Mehr Details unter https://www.microfin.de/publikationen/veranstaltungen/inhouse-seminare/seminar-dsgvo-im-outsourcing/

circa 1.300 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

microfin Unternehmensberatung GmbH
Branimir Brodnik
Kaiser-Friedrich-Promenade 12

61348 Bad Homburg
Deutschland

E-Mail: info@microfin.de
Homepage: http://www.microfin.de
Telefon: 0049 - 6172 - 17763 - 0

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Montag, 10. Juli 2017

Change Campo Genossenschaft bringt erste "grüne" Innovation auf den Markt!

Change Campo Genossenschaft bringt erste Change Campo Genossenschaft bringt
erste "grüne" Innovation auf den Markt!
Die Change Campo eG, 2015 im Dezember gegründet, bringt schon in diesem Jahr eine sehr beachtenswerte Innovation zum Thema zukunftsweisende Lebensführung auf den Markt und wird damit Ihrem Gründungsziel gerecht: ökologisch nachhaltige Wohn- und Lebensräume zu verbessern. Zu den heute 26 Mitgliedern der kleinen, aber feinen Genossenschaft zählen ein Bio-Landwirt, Betriebswirte, Chemiker, Ernährungsspezialisten, Maschinenbauer, Kommunikationsexperten, Feng Shui Berater und andere Fachleute. So bündelt sich Know-how zum gemeinsamen Interesse, die Welt nachhaltig ökologis ch zu gestalten und damit für unsere Kinder lebenswert zu erhalten. Besondere Themen sind: Naturschutz, ökologisches Bauen, gesunde Ernährung, Gesundheitsförderung ohne Pharmazie und grüne Energie.
Einigen Themen hat diese Genossenschaft klar den Kampf angesagt: dem Kunstdünger, der traditionellen Energieproduktion, der Wasser- und Wärmeverschwendung, der Waldabholzung und der Landwirtschaftsindustrie. Deshalb hat sie sich auch nicht regional begrenzt, sondern sich mit ihrem ersten Projekt in Chile an der WELTGRUND AG beteiligt.
Die jetzt entwickelte Innovation kann nur deshalb diesen Namen tragen, weil sie bestimmte Prozesse koppelt bzw. vernetzt: nämlich ein Biomasse-Kleinkraftwerk, das ausschließlich Rest- und Totholz verarbeitet, mit einer Holzbrikettproduktion, einer Düngerkohle-produktion sowie mit der Produktion von OSB-Platten aus dem Bioreststoff Quila (Bambusart). Im Grunde geht es darum, den Strom und die Restwärme sinnvoll für eine "grüne Kettenre aktion" zu nutzen. Übrigens wächst Quila im Süden von Chile überall wie Unkraut, greift den Wald an und fand bisher keine vernünftige Verwendung.
Die Ergebnisse dieser kompletten Fabrikation "Strom, Wärme, Holzbriketts, Düngerkohle, OSB-Dämmplatten" werden im Süden von Chile dringend gebraucht. Gerade hat man wieder Verbote für die Nutzung von Heizöfen in den Städten ausgesprochen, bedingt durch die starke Smogentwicklung. Es gibt Stromausfälle und viele andere Probleme mehr. Deshalb soll die erste Anlage im Süden von Chile auf Fundo Laguna Blanca entstehen, dem Eco-Tourismus-Projekt der WELTGRUND. Dieses Projekt wird gebraucht. Zum Vorzeigen, zum Vormachen!
Die Anlage ist komplett geplant, die Kosten sind berechnet, alle Prozesse der Gesamtanlage sind Serienprodukte von namhaften deutschen Herstellern, die sich auch durch Preisnachlässe, Ausbildung und finanzielle und technische Unterstützung in diesem Projekt engagieren. Das macht das Gelingen so sicher.
Im nächsten Schritt werden jetzt Investoren angesprochen, die im Rahmen einer sicheren Anlage, oder einer Kreditvereinbarung, die Pensionsrücklagen in Sachwerten sichert und zur sofortigen monatlichen Ausschüttung führt. Ihr Hauptkriterium bei der Anlage- Entscheidung sollte aber die NACHHALTIGKEIT sein.
Die Eckdaten:

Investition in: WELTGRUND AG, Schweiz
Anlageart: stimmrechtslose Aktien, oder Sachwert-Kreditvertrag
Mindestzeichnung: 100.000 CHF
Gesamtkapitalbedarf: 850.000 CHF
"Innovationen sind heute meistens keine kompletten Neuerfindungen mehr, sondern die Vernetzung von bekannten Komponenten zu einer neuen Anwendung! So ist die Funktionssicherheit garantiert" sagt Bio-Landwirt Marco Bentzien, Vorsitzender der Change Campo eG.
Der stellvertretende Vorsitzende Martin Treibel meint dazu: "In diesem Falle geben wir unseren Mitgliedern und Interessenten die Möglichkeit, direkt in das Projekt bei der WELTGRUND AG in der Schweiz ei nzusteigen und damit eine höhere Sicherheit durch die Gesamthaftung zu erhalten. Im Übrigen freuen wir uns noch auf neue Mitglieder aus den Bereichen Finanzen, Gesundheit, Kommunikationstraining, Psychologie, Bio-Landwirtschaft und andere Fachleute, die eben für mehr Nachhaltigkeit, Bioprodukte und Kreislauflandwirtschaft eintreten."
Der Verwaltungsrat der WELTGRUND AG nimmt dazu wie folgt Stellung: "Wir haben die Marktchancen genau überprüft, besonders zunächst im Süden von Chile. Wenn wir unseren Plan einhalten und im März 2018 am Start sind, werden wir Marktführer. Es gibt im Moment einen "Run" auf diese Themen. Die OSB-Platten geben uns darüber hinaus die langfristige Exportmöglichkeit. Das Land Chile hat sich zum Ausbau der erneuerbaren Energien verpflichtet und betreibt schon heute viel Aufklärungsarbeit zur Verbesserung der Isolierung der Häuser. Sicher wird dieses Thema auch in Zukunft subventioniert. Die Change Campo ist da auf einem guten Weg!"
Autor : Frank Bellkin
Im Auftrage der Change Campo eGdas Projekt

change Campo eG
Martin Treibel
Thüringer Str. 8

51766 Engelskirchen
Deutschland

E-Mail: kontakt@change-campo.de
Homepage: http://www.change-campo.de
Telefon: 02263 9654921

Pressekontakt
change Campo eG
Martin Treibel
Thüringer Str. 8

51766 Engelskirchen
Deutschland

E-Mail: kontakt@change-campo.de
Homepage: http://www.change-campo.de
Telefon: 02263 9654921

AD LUCEM Fotoausstellung

AD LUCEM Fotoausstellung Künstlerinnen und Künstler aus Regensburg und Umgebung zeigen von 16. bis 22. Juli im Leeren Beutel in Regensburg in der Charity Fotoausstellung "AD LUCEM" ihre individuellen Interpretationen eines Tabuthemas.
Auf die Ausschreibung der Ausstellerin Elisabeth Geschka Anfang des Jahres haben sich viele Künstlerinnen und Künstler gemeldet.

Letztendlich habe es nur wenige gewagt sich der Herausforderung zu stellen und das Tabuthema fotografisch umgesetzt.
"AD LUCEM" Bringt Verborgenes ans Licht. Der Name der Ausstellung verrät uns, dass es keine "leichte Kost" sein wird, die in den Räumen des Leeren Beutel bei dieser außergewöhnlichen Ausstellung präsentiert wird.

Ziel und Zweck der Ausstellung i st es, ein Tabuthema uneingeschränkt, öffentlich zu thematisieren und unverblümt auf Missstände aufmerksam zu machen.

Fotografien, von plakativ bis subtil, zwingen den Betrachter zum Hinschauen. Der Besucher wird mit Situationen konfrontiert, die berühren und bei denen es schwerfällt, sich dem Thema zu entziehen.

Eine Fotoausstellung, die bewegt und zum Nachdenken anregt. Durch die freie Assoziation jedes einzelnen Künstlers wird der Betrachter von Foto zu Foto überrascht und immer von Neuem mit dem TABU-Thema konfrontiert.

Erst bei der Vernissage wird das Thema der Ausstellung bekannt gemacht. Das wird sehr spannend.
Ein Besuch lohnt sich, den die Charity Fotoausstellung unterstützt eine Initiative die Betroffenen hilft.

Die Künstler: Jennifer Gimmler, Kati Holesch, Maria Kaußler, Kimberly Koller, Linda Koller, Nadine Kleinlercher, Tinette Laudien , Ramona Ott, Sabine Leipold, Elisabeth Schicker, Michaela Steiml, Sibylle Thuma, Elisabeth Geschka, Fred Geschka, Heino Klemenz, Fritz Malaman, Daniel W. Marks, Ralf Possinger

Die Vernissage mit Programm ist am 16.07.2017 von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr.
Nach Begrüßung durch die Ausstellerin Elisabeth Geschka, liest Dietrich Schmidt Texte zum Thema.
Der Abend wird von Liedermacherin "Cathy CathaRani" (Catharina Wenzel) musikalisch begleitet.

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind anwesend und stehen gerne Rede und Antwort.
Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die AD LUCEM Fotoausstellung mit interessantem Wochenprogramm läuft bis 22. Juli im "Leeren Beutel" in Regensburg.

Veranstaltungsort:
Leerer Beutel
Bertoldstraße 9
93047 Regensburg


Ansprechpartner Presse
Elisabeth GeschkaKeltenstrasse 5
993186 Kneiting
Deutschland
Telefon: 0941 9103885
E-Mail: elisabeth.geschka@yahoo.de

GoodPhoto Mietfotostudio
Fred Geschka
Enzianweg 1

93073 Neutraubling
Deutschland

E-Mail: fred@goodphoto.de
Homepage: http://goodphoto.de/
Telefon: 09401-6078961

Pressekontakt
Christine Geschka
Christine Geschka
Keltenstrasse 5

93186 Kneiting
Deutschland

E-Mail: elisabeth.geschka@yahoo.de
Homepage: https://www.facebook.com/events/301418266954352/?acontext=%7B%22ref%22%3A%2229%22%2C%22ref_notif_type%22%3A%22plan_user_associated%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D¬if_t=plan_user_associated¬if_id=1499678771319894
Telefon: 0941 9103885

Aus Wissen Kapital schlagen

Der Immobilienmarkt in Hamburg und anderen Großstädten ist angespannt. Es gibt viele Interessenten, die ein Haus kaufen oder eine Wohnung mieten möchten. Allerdings stehen nur sehr wenige Objekte auf dem Markt zur Verfügung. Deshalb setzt Haferkamp Immobilien auf eine ungewöhnliche Strategie und belohnt alle Tippgeber, deren Hinweis zum Vertragsabschluss führt, mit einer Prämie von bis zu 500 EUR.

Neue Lebensabschnitte bringen häufig veränderte Anforderungen an den Wohnraum mit sich. Für die erste gemeinsame Wohnung wird das Single-Apartment aufgegeben, eine junge Familie verkauft ihre Eigentumswohnung, um in das Haus der Eltern einzuziehen und Senioren veräußern ihr Eigenheim, um künftig in einer komfortablen und barrierefreien Wohnung zu leben. Dies Bewegungen im Immobilienmarkt sind für Makler interessant und wertvoll. Um frühzeitig zu erfahren, ob ein Objekt vermietet oder verkauft werden soll, setzt Haferkamp Immobilien auf eine Belohnung für Tipp geber.

"Wer von seinem Nachbarn weiß, dass er eine geerbte Immobilie verkaufen möchte oder für die Großmutter einen Umzug in eine komfortable Seniorenresidenz vorbereitet, der kann als Tippgeber eine attraktive Prämie für einen entsprechenden Hinweiserhalten", erklärt Jens-Hendrik Haferkamp, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. "Für einen Hinweis, aus dem ein Kaufvertrag resultiert, gibt es 500 EUR als Dankeschön und für eine erfolgreiche Vermittlung eines Mietobjekts 100 EUR. Wird sogar ein Zinshaus mit mehreren Wohneinheiten durch die engagierte Hilfe eines Informanten vermittelt, dann winken Prämien ab 1.000 EUR aufwärts."

Die einzige Bedingung für den lukrativen Nebenverdienst ist, dass die Immobilie dem Maklerbüro noch nicht bekannt ist. "Ganz egal ob sich der aufmerksame Nachbar oder die geschäftstüchtige Enkelin bei uns meldet - wir belohnen jeden, der uns einen wertvollen Hinweis gibt", so der Immobilienexperte. Sobald der Kauf- oder Mietvertrag rechtskräftig ist, kann sich der Tippgeber freuen, denn dann wird die Provision fällig und zeitnah ausgezahlt.

Auf https://www.haferkamp-immobilien.de sind weitere nützliche Informationen auch zu Themen wie Immobilienmakler Hamburg, Immobilienpreise Hamburg, zum Immobilienmarkt Hamburg und mehr zu finden.

Haferkamp Immobilien GmbH
Jens-Hendrik Haferkamp
Bremer Str. 181

21073 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@haferkamp-immobilien.de
Homepage: http://www.haferkamp-immobilien.de
Telefon: (0)40 / 766 500-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Die beste Basis für den Immobilienverkauf

Der Kauf bzw. Verkauf einer Immobilie ist für beide Seiten ein Geschäft mit großer finanzieller Tragweite und vor allem Käufer müssen sich so gut wie möglich absichern. Detaillierte, sorgfältige und ehrliche Informationen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Pascal Weß, Geschäftsführer von VR Immobilien in Fulda erklärt, welche Dokumente Eigentümer für den Verkauf zur Hand haben oder beschaffen müssen.

"Auch, wenn die Nachfrage nach Wohneigentum derzeit äußerst hoch ist, wenn Kaufinteressenten sich nicht gut oder früh genug informiert fühlen, können sie kein Vertrauen aufbauen und suchen im Zweifelsfall lieber weiter", so Pascal Weß. "Unabhängig davon, dass es gesetzlich vorgeschriebene Dokumente gibt, wie zum Beispiel ein gültiger Energieausweis."

Eine der wichtigsten Informationsquellen für Käufer ist der Grundbuchauszug. Darin ist der tatsächliche Eigentümer des Grundstücks eingetragen, ob das Grundstück mit einer Grundschu ld belastet ist und ob weitere Belastungen auf der Immobilie liegen. "Gerade die Auswertung der Abteilung zwei des Grundbuches ist für den Verkauf einer Immobilie besonders wichtig", erklärt Pascal Weß. "Ein Wegerecht für den Nachbarn auf dem dahinterliegenden Grundstück, ein Leitungsrecht für eine Wasserleitung oder nachbarrechtliche Beschränkungen zur Bebaubarkeit des Grundstückes sind wichtige Faktoren, welche die Kaufentscheidung beeinflussen können." Auch die Baugenehmigung, eine Auskunft über das Baulastenverzeichnis und andere Unterlagen sind sehr wichtige Informationsquellen für Käufer.

Der geprüfte Immobilienökonom empfiehlt Eigentümern zudem, ein Wertgutachten einzuholen, damit sie mehr Sicherheit bei der Preisfindung erhalten. Für den Käufer ist es eine wichtige Orientierung zur Werthaltigkeit sowie zum Zustand der Immobilie und Banken ziehen es bei der Darlehensvergabe ebenfalls gerne heran. Darüber hinaus wollen sie Nachweise über die Gebä ude- und Feuerversicherung, eine ausführliche Immobilienbeschreibung, eine aktuelle Wohnflächenberechnung und zahlreiche weitere Unterlagen.

Soll eine Eigentumswohnung finanziert werden, muss in der Regel auch eine Kopie der Teilungserklärung, der aktuelle Wirtschaftsplan und die letzte Abrechnung der Eigentümergemeinschaft vorgelegt werden. "Die Teilungserklärung wird oft unterschätzt und nicht gelesen", weiß Pascal Weß. "Obwohl Käufer im Kaufvertrag in der Regel bestätigen müssen, dass sie sie vor der Vertragsunterzeichnung zur Kenntnis genommen haben." Ein hohes Risiko, denn das Dokument kann eine Vielzahl unausgewogener Bestimmungen, wie etwa fragwürdige Kostenregelungen, enthalten. Nicht selten fehlen außerdem wichtige Reglungen, welche das Gemeinschaftseigentum oder Sondernutzungsrechte betreffen.

Eigentümer, die beim Verkauf von Beginn auf Nummer sichergehen möchten, finden in VR Immobilien einen starken Partner, der bei Bedarf alle erfor derlichen Unterlagen beschafft und auf die notwendige Weitergabe von Informationen sowie Vorschriften achtet.

Auf http://www.v-r-immobilien.de sind weitere Informationen zu Themen wie Immobilienmakler Hünfeld, Immobilienmakler Fulda, Immobilien Hünfeld und mehr zu finden.

VR Immobilien GmbH
Pascal Weß
Bahnhofstraße 1

36037 Fulda
Deutschland

E-Mail: info@v-r-immobilien.de
Homepage: http://www.v-r-immobilien.de
Telefon: 0661 / 289-660

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Donnerstag, 6. Juli 2017

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ob Kühlgut, Getränke, Post, Papier oder Gefahrgut - Transtar sorgt als Transportunternehmen für die Speditionsbranche dafür, dass jede Ladung sicher, zuverlässig und pünktlich an ihrem Bestimmungsort ankommt.

"Für unsere Kunden sind wir immer in Bewegung und richten unseren Service auf die individuellen Bedürfnisse aus", erklärt Transtar-Geschäftsführer Sergej Pautschkow. "Daher finden wir für jeden Auftrag die passende Transportlösung." Dazu greift Transtar auf eine Fülle von Zugfahrzeugen und Trailern zurück. Für spezielle Projekte stehen Wechselbrückenfahrzeuge, Planentrailer, Containerchassis, Kipper- und Kühlfahrzeuge bereit. Auf Wunsch stellt Transtar auch erfahrene und besonders geschulte Fahrer zur Verfügung.

"Der Vorteil mit unserem Trailer Trucking Konzept liegt auf der Hand. Damit Spediteure keine Aufträge absagen müssen, weil etwa die Kapazitäten ausgelastet sind bzw. ihnen das nötige Material oder die passenden Fahrzeuge fehlen, beauftragen sie einfach uns", so der Transportexperte. Transtar beliefert dann für den Spediteur die Kunden in Deutschland, Benelux und ganz Europa.

Das oberste Ziel ist dabei immer, dass die Transportkette reibungslos funktioniert und die bestellte Ware pünktlich und ordnungsgemäß an ihrem Ziel ankommt. Die Flotte wird daher stetig geprüft, gewartet und ausgebaut. Für noch mehr Sicherheit und Transparenz bei der Lieferung sorgt das innovative GPS-Tracking, das bei Transtar bereits zum Standard gehört. "Außerdem sind wir rund um die Uhr für unsere Auftraggeber erreichbar", so Sergej Pautschkow über seine eingerichtete 24-Stunden-Hotline.

Aufgrund der langjährigen Erfahrung steht Transtar als Partner und professioneller Ansprechpartner der Speditionsbranche vom Warentransport, über die komplette logistische
Abwicklung bis zur Entwicklung neuer Logistikkonzepte zur Verfügung. Das Portfolio reicht von maßgeschneiderten Transportlösunge n für Spediteure, über einen dynamischen Fuhrpark bis hin zum Handel mit Nutzfahrzeugen.

Auf https://www.transtar.de/ gibt es weitere Informationen zu Themen wie Transportunternehmen, Transportfirma, Trailer Truck.

Transtar GmbH & Co. KG
Sergej Pautschkow
Bernhard-Hahn-Strasse 18-20

41812 Erkelenz
Deutschland

E-Mail: info@transtar.de
Homepage: https://www.transtar.de/
Telefon: 02431 / 94625 50

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Schlemmen und Schlummern am Rhein

Wer für eine Tagung, Messe oder einen Wochenend-Trip alleine, mit der Familie oder einer Reisegruppe in die Domstadt kommt und eine attraktive, aber preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit sucht, der wird in Köln-Riehl fündig. Die Jugendherberge besticht durch ihre zentrale Lage direkt in den Rheinauen. Einen kurzen Fußweg entfernt liegt das Colonia Brauhaus, das die Gäste mit typischen Brauhausgerichten und abwechslungsreichen Speisen verwöhnt.

"Ob zum Mittagstisch oder am Abend - Wir heißen die Hostel-Gäste immer herzlich willkommen", erklärt der Inhaber des Colonia Brauhauses Janjko Protuder. "In unseren gemütlichen Räumlichkeiten auf insgesamt 400 Quadratmetern oder in dem am Rhein gelegenen Biergarten findet jeder das passende Plätzchen, das zum Entspannen und Schlemmen einlädt."

Nach einem aufregenden Tag in der Domstadt ist es besonders attraktiv, bei einem kühlen Kölsch auf den Rhein zu schauen, aus der abwechslungsreichen Speisekar te des Colonia Brauhauses etwas Schmackhaftes zu wählen und zu wissen, dass das Bett im City-Hostel nur wenige Schritte entfernt ist.

"Wir haben für jeden Geschmack etwas dabei", weiß der Gastronom aus Erfahrung. "Schnitzel, Schweinshaxe oder Grill-Spezialitäten machen nicht nur satt, sondern sind auch besonders lecker nach einem anstrengenden Tag. Wer am Abend eher etwas Leichtes bevorzugt, für den haben wir verschiedene Salate und Fischgerichte zur Auswahl. Und als Betthupferl gibt es Eis, Apfelstrudel oder Palatschinken."

Für die Nachtruhe geht es danach in die moderne Jugendherberge, die umweltfreundliche und günstige Übernachtungsmöglichkeiten bietet. 508 Betten sind auf Ein- bis Vierbettzimmer verteilt, die teilweise auch über einen Balkon und Rheinblick verfügen und rollstuhlgerecht sind. Alle Zimmer sind hell und mit einem eigenen Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Für Autoreisende gibt es einen großen Parkplatz direkt vor dem Haus. Die Ju gendherberge gibt es bereits seit 30 Jahren und ermöglicht Übernachtungsgästen aus dem In- und Ausland einen angenehmen Aufenthalt in Köln.

"Uns freut es sehr, dass so viele Hostel-Gäste den Weg in unser Brauhaus finden und sich von unserem Team mit den köstlichen Spezialitäten zu fairen Preisen verwöhnen lassen", so Janjko Protuder abschließend.

Auf http://www.colonia-brauhaus.de finden Interessierte alle Infos zu Brauhaus Köln, Biergarten Köln, Restaurants in Köln und vielem mehr.

Colonia Brauhaus
Janjko Protuder
An der Schanz 2

50735 Köln-Riehl
Deutschland

E-Mail: info@colonia-brauhaus.de
Homepage: http://www.colonia-brauhaus.de
Telefon: 0221 7156355

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Dienstag, 4. Juli 2017

Prof. Dr. Stephan Stubner neuer Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Stephan Stubner neuer Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management Am 3. Juli 2017 hat Prof. Dr. Stephan Stubner die wissenschaftliche Leitung der HHL Leipzig Graduate School of Management übernommen. Damit löst der Inhaber des Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Lehrstuhl für Strategisches Management und Familienunternehmen an der HHL Prof. Dr. Andreas Pinkwart als Rektor ab, der das Amt seit April 2011 innehatte.

Zu der Bestellung von Prof. Stubner zum neuen Rektor sagt der Vorsitzende des Aufsichtsrates der HHL, Dr. Tessen von Heydebreck: "Wir freuen uns über die einstimmige Wahl und sind überzeugt, dass unsere Ho chschule mit Prof. Stubner eine positive Weiterentwicklung erfährt. Mit ihm ist eine Persönlichkeit für das Rektorat gewonnen worden, der die HHL seit fast 20 Jahren kennt und der sowohl als Unternehmer als auch als Wissenschaftler auf vielfältige und überzeugende Erfahrungen und Erfolge zurückblicken kann."

Prof. Dr. Stephan Stubner sagt zu seiner Berufung: "Ich freue mich sehr, in meiner neuen Rolle weiter zur Entwicklung der HHL beitragen zu dürfen. Die schon heute bestehende Ausrichtung auf ein unternehmerisch geprägtes General Management liegt mir sehr am Herzen. Hier möchte ich unser Profil noch stärker ausbauen".

Prof. Dr. Stephan Stubner (Kurz-Vita)

Prof. Dr. Stephan Stubner (geboren am 19. Juni 1974 in München) ist seit 2013 Inhaber des Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Lehrstuhls für Strategisches Management und Familienunternehmen an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Als Mitgründer von ciao.com und trivago hat er umfang reiche unternehmerische Erfahrungen gesammelt und ist auch weiterhin als engagierter Business Angel aktiv. Zu seinen Praxiserfahrungen gehören zudem mehrere Jahre bei der Siemens AG und der Strategieberatung The Boston Consulting Group. Prof. Stubner forscht und lehrt in den Bereichen Entrepreneurship, Strategie und Familienunternehmen; seine Forschungen wurden in über 30 Publikationen veröffentlicht.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Laut der Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. www.hhl.de

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Montag, 3. Juli 2017

JavaScript Days, Angular Days, HTML5 Days und React Days im Oktober in Berlin

JavaScript Days, Angular Days, HTML5 Days und React Days im Oktober in Berlin Das dreitägige Programm bietet den Teilnehmern insgesamt 26 halb- und ganztägige Workshops zu Themen wie JavaScript Testing, Reactive Programming, TypeScript, Angular Routing, Flexbox, Redux-Basics und mehr. Die praxisnahe Vermittlung der Inhalte übernehmen dabei unter anderem die Experten Elmar Burke (Blendle), Jens Grochtdreis (webkrauts), Christian Weyer (Thinktecture), Jakob Westhoff (Freiberufler), Golo Roden (the native web), Sebastian Springer (MaibornWolff), Manfred Steyer (SOFTWAREarchitekt) und Jörg Neumann (Acando).

Am ersten Tag lernen Teilnehmer der JavaScript Days, wie sie eine Webapplikation mit Node.js b auen und wie eine Architektur wie CQRS mit Node.js angegangen wird. Am zweiten Tag geht es um JavaScript Testing in der Praxis und am dritten Tag um WebGL mit three.js.

Die Teilnehmer der Angular Days haben die Wahl zwischen insgesamt elf Workshops, die sich u.a. den Themen Angular-Grundlagen, TypeScript-Basics, Reactive Programming, Progressive Web-Apps, Angular Routing, Cross-Plattform-Anwendungen und Mobile Apps mit Ionic widmen.

Auf den HTML5 Days bekommen Teilnehmer die Möglichkeit ihr Wissen in den Bereichen CSS Cookbook 5, Flexbox, ARIA, Best Practices sowie Progressive Web-Apps zu vertiefen.

Die React Days beginnen mit einem Workshop, der die Grundlagen des UI-Frameworks zur Entwicklung von Webapplikationen erläutert. Weitere Workshop-Themen sind "Redux-Basics", "Progressive Web-App Bootcamp", "React Internals: Deep-Dive" sowie "Scale your React App for your first Million Users".

Abgerundet werden die vier großen Trainingsevent s durch die Session "It's all about the Domain, Honey! Erfahrungen aus 10 Jahren Domain-driven Design" mit Dr. Carola Lilienthal (Workplace Solutions) am ersten Abend und ein Speaker Panel am zweiten Abend - hier können die Teilnehmer offene Fragen stellen und ihre Erfahrungen mit den Trainern austauschen.

Das 4-in-1-Trainingsevent richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Entwickler und Softwarearchitekten, die sich über neueste Entwicklungen auf dem Laufenden halten und ein tiefgehendes Verständnis für die Möglichkeiten von JavaScript, Angular, React und HTML5 erhalten möchten.

Am ersten und zweiten Abend bietet ein anschließendes Get-together die Möglichkeit zu Erfahrungsaustausch und Networking mit den Trainern und anderen Teilnehmern.

Alle Infos finden Interessenten auf www.javascript-days.de, www.angular-days.de, www.html5-days.de und www.react-days.de.

Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://entwickler-akademie.de/
Telefon: 030/2148066-50

Falsche Wohnflächenangaben beim Immobilienverkauf

Viele Eigentümer glauben, den Immobilienverkauf angesichts des Zinsniveaus und der hohen Nachfrage ohne Makler realisieren zu können. Doch auf professionelle Hilfe eines Fachmanns zu verzichten, kann den Privatverkäufer teuer zu stehen kommen. Immobilienmakler Alexander Stapp aus Nürtingen zeigt die Risiken und gibt wertvolle Experten-Tipps.

Im November 2015 entschied der Bundesgerichtshof, dass bei Mieterhöhungen ab sofort ausschließlich die tatsächliche Wohnfläche als objektiv nachvollziehbares und vergleichendes Kriterium rechtsgültig ist (BGH, VIII ZR 266/14). "Damit kippte der BGH die bisherige Regelung, wonach die im Mietvertrag vereinbarte Wohnfläche bis zu 10 Prozent von der tatsächlichen Wohnfläche abweichen darf", so Immobilienexperte Alexander Stapp. Durch den Wegfall der 10-Prozent-Regelung erhält die korrekte Wohnflächenberechnung eine noch größere Bedeutung, denn es ist zu erwarten, dass die korrekte Wohnfläche nicht nur bei Mieterhöhu ngen, sondern sukzessive auch bei der Nebenkostenabrechnung, bei Neuvermietungen und beim Verkauf zum Tragen kommen wird.

"Bereits jetzt haften die Verkäufer für die Fläche und entspricht die Wohnflächenangabe nicht der tatsächlichen Wohnfläche, droht eine Schadenersatzforderung", berichtet Alexander Stapp. Neben einer Minderung des Verkaufspreises kommen auf den Verkäufer im Schadenersatzfall die Finanzierungs- und Notarkosten sowie die Steuern, die der Käufer auf den höheren Kaufpreis gezahlt hat, zu.

Stichproben zeigen immer wieder, dass 90 Prozent der Flächenangaben von Bestandsimmobilien fehlerhaft sind, weil Flächen aus Bauanträgen oder alte Mietvertragsangaben herangezogen werden, die gegebenenfalls ohne Zugrundelegung einer Berechnungsverordnung ermittelt wurden. "Die eigentliche Berechnung der Wohnfläche erfolgt in der Praxis meist über die Wohnflächenverordnung (WoFlV), die im Jahr 2004 in Kraft getreten ist, mitunter wurde die Wohnflä che z. B. aber noch nach der 1983 außer Kraft getretenen DIN-Norm 283 ermittelt", erklärt Alexander Stapp. "Dies ist korrekt, solange die Berechnungsgrundlage bekannt und als Vertragsgrundlage festgehalten wurde."

Die WoFlV schreibt vor, welche Berechnungsmaßstäbe für Tür- und Fensterrahmen, Treppen, Öfen, Einbaumöbeln, Schrägen, Raumhöhen sowie Schornsteine, Pfeiler, Säulen, Vormauerungen und Nischen anzuwenden sind. Auch bei Kellerräumen, Garagen, Terrassen und Balkonen, geheizten oder ungeheizten Wintergärten und Schwimmbädern, Waschküchen und Heizungsräumen sind Abschläge zwischen 0 bis 100 Prozent von der Grundfläche vorzunehmen. Privatverkäufer können da aus Unkenntnis schnell zu einer falschen Quadratmeterangabe gelangen. Für eine fehlerhafte oder unvollständige Angabe ist man voll und ganz haftbar. Auch die beim Immobilienverkauf ausgeschlossene Gewährleistung schützt nicht vor Schadenersatzansprüchen, sofern die Fläche als Vertragsgegens tand angenommen wurde.

Am sichersten ist es für Eigentümer, den Verkauf nicht in Eigenregie durchzuführen, sondern einen Fachmann zurate zu ziehen. Seriöse Makler wie Alexander Stapp sind bestens mit den Berechnungen der Wohnfläche vertraut, werden diese korrekt ausführen, tragen das Risiko bei der Flächenangabe selbst und wälzen es nicht auf den Kunden ab. "Der Makler bietet dem Kunden einfach eine Rechtssicherheit, die der Privatverkäufer allein nicht gewährleisten kann."

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Wohnung Nürtingen, Nürtingen Wohnung, Immobilien Nürtingen und mehr sind auf https://www.alexanderstapp.de erhältlich.

ALEXANDER STAPP | Immobilien
Alexander Stapp
Gerberstr. 34

72622 Nürtingen
Deutschland

E-Mail: info@alexanderstapp.de
Homepage: http://www.alexanderstapp.de
Telefon: 07022 / 50309780

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Selbst kleinste Details können entscheiden

"Zwar ist der finanzielle Rahmen ein anderer, als beispielsweise bei einem Autokauf, der erste Eindruck entscheidet jedoch oft auch beim Immobilienerwerb", bringt es Björn König, Geschäftsführer der König Immobilien GmbH auf den Punkt. "Umfassende Informationen, kleine Details und einfache Maßnahmen machen bei vielen Interessenten den Unterschied zu vergleichbaren Immobilienangeboten aus." Die richtige Verkaufs- und Objektvorbereitung spielt deshalb eine entscheidende Rolle für den erfolgreichen Verkauf.

Mit umfassendem Know-how sowie einem geschulten Auge fürs Detail geben Björn König und seine Mitarbeiter den Eigentümer vorab hilfreiche Empfehlungen, mit denen sie die Vorzüge ihrer Immobilie unterstreichen, um sie so von ihrer besten Seite zu zeigen. "Das können ein paar moderne Accessoires sein, die eine heimelige Atmosphäre schaffen oder auch kleinere Reparaturen, ein gepflegter Garten oder ein neuer Anstrich", erklärt Björn König. Damit zeigt sic h das Haus oder Wohnung im optimalen Licht, Verhandlungen werden vereinfacht und bestimmte Maßnahmen können sogar den Wert steigern.

Eine solch sorgfältig vorbereitete Immobilie bringt zudem auch die besten Voraussetzungen für attraktive Fotos mit, die von den nordhessischen Vermarktungsprofis mit hochwertigem Equipment angefertigt und unter anderem für ein ausdrucksstarkes Exposé verwendet werden. Das präsentiert die wichtigsten Daten und Fakten zur Immobilie übersichtlich und informativ und weckt durch treffsichere Texte Emotionen bei Interessenten, so dass diese mehr erfahren wollen. Im Exposé ebenfalls nicht fehlen dürfen klare Grundrisse, die von König Immobilien so ansprechend aufbereitet werden, dass potenzielle Käufer sie auch wirklich verstehen und sich ihr neues Zuhause darin "ausmalen" können.

Ein innovativer und wertvoller weiterer Baustein der Verkaufsvorbereitung ist die Erstellung einer virtuellen 360-Grad-Besichtigung der Immobilie, denn sie bringt unschätzbare Vorteile für beide Seiten mit sich. Indem Interessenten die Immobilie vorab bequem am PC, Laptop, Tablet oder Smartphone besichtigen können, sparen sie Anfahrtswege und Zeit, denn auf ihrem virtuellen Rundgang durch alle Räume und sogar durch den Garten erhalten sie einen realistischen ersten Eindruck. "Für Eigentümer reduziert sich auf diese Weise die Zahl der tatsächlichen Besichtigungen erheblich", weiß Björn König aus Erfahrung. "Den virtuellen Schlüssel gibt es auch nur gegen Registrierung und Hinterlegung der Kontaktdaten, so dass die Eigentümer zu jeder Zeit das beruhigende Gefühl haben, das nicht einfach jeder sich mal ihr Zuhause anschauen kann."

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Haus verkaufen Homberg, Hausverkauf Kassel, Immobilienmakler Borken und mehr sind auf http://www.koenig-immobilien.de erhältlich.

König Immobilien GmbH
Jürgen König
Ziegenhainer Str. 13

34576 Homberg
Deutschland

E-Mail: info@koenig-immobilien.de
Homepage: http://www.koenig-immobilien.de
Telefon: 05681 / 99 29 9

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Freitag, 30. Juni 2017

Brandenburgs regionale Wirtschaft stärken - Obstbauern unbürokratisch unterstützen

Brandenburgs regionale Wirtschaft stärken - Obstbauern unbürokratisch unterstützen Die Frostnächte Ende April haben den Obstbauern bis zu 100% der Ernte zerstört. Der Ertrag fällt um 96 Prozent niedriger aus als im Rekordjahr 1992. Gerade für die kleineren Betriebe ist das existenzbedrohend.

Die CDU-Landtagsabgeordnete Saskia Ludwig fordert deshalb die Landesregierung auf, die zugesagte Entschädigungszahlung nicht nur großzügig zu bemessen, sondern auch rasch auszuzahlen. Entsprechende Anträge sind bereits gestellt.

Darüber hinaus fordert Frau Ludwig die Landesregierung auf, zu prüfen, ob den Obstbauern Erleichterungen für Versicherungen im Obstbau und Beihilfen für Invest itionen in Frostschutzmaßnahmen gewährt werden können.

Saskia Ludwig setzt sich für eine Stärkung der regionalen Wirtschaft ein. Gerade der Obstanbau ist im Land Brandenburg eine Chance, bezahlbare Produkte aus der Region in Berlin in die Geschäfte zu bringen. Dies sollte vom Land uneingeschränkt unterstützt werden, so Saskia Ludwig.

Dr. Saskia Ludwig - Landtagsabgeordnete
Saskia Ludwig
Hoher Weg 144

14542 Werder (Havel)
Deutschland

E-Mail: buero@saskia-ludwig.de
Homepage: http://saskia-ludwig.de
Telefon: 03327-573458

Pressekontakt
Dr. Saskia Ludwig - Landtagsabgeordnete
Saskia Ludwig
Hoher Weg 144

14542 Werder (Havel)
Deutschland

E-Mail: buero@saskia-ludwig.de
Homepage: http://saskia-ludwig.de
Telefon: 03327-573458

So behalten Wohninteressenten die Nase vorn

Die Wohnraumnachfrage in Köln und Bonn hat inzwischen schwindelnde Höhen erreicht und kann kaum noch bedient werden. Doch auch, wer auf den Speckgürtel wie zum Beispiel in der Region Troisdorf ausweichen will, muss bei der Immobiliensuche inzwischen oft Schlange stehen. Hier punktet Sieger & Sieger Immobilien mit zeitgemäßen Angeboten und beschert Interessenten mit ihrem individuellen Suchauftrag oder als VIP-Kunden echte Zeitvorsprünge.

"Die Bevölkerungszahlen in und um Troisdorf steigen kontinuierlich an, was nicht nur am zunehmend knapperen Wohnangebot in den Ballungszentren liegt, sondern häufig auch daran, dass viele Menschen einfach die vergleichsweise ruhigere und vor allem naturnahe Lage hier zu schätzen wissen", so Stefan Sieger, Geschäftsführer von Sieger & Sieger Immobilien. Im Grünen wohnen und nach Köln oder Bonn zur Arbeit pendeln entpuppt sich inzwischen als echter Trend. "Die gegenüber den Großstädten moderaten Preise spielen natürlich auch eine wichtige Rolle."

Entsprechend kommen auf Immobilieninserate im Raum Troisdorf heutzutage auch immer mehr Interessenten und immer öfter geben sie sich bei einer Besichtigung sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Bis auf den einen glücklichen Mieter oder Käufer gehen jedoch alle anderen erst einmal leer aus. Das muss aber nicht sein, denn bei Sieger & Sieger Immobilien - einem der erfahrensten Immobilienmakler in der Region - können sich Immobiliensuchende schnell, einfach und kostenlos registrieren und ihren individuellen Suchauftrag anlegen.

Stadt, Ortsteil, Lage, Größe, Ausstattung - das sind nur einige von vielen Kriterien, nach denen der Suchauftrag bei Sieger & Sieger Immobilien angelegt werden kann. Die passenden Immobilien mit weiterführenden Informationen werden dann per E-Mail an den Kunden geändert. Und natürlich ist der Suchauftrag so flexibel, dass registrierte Nutzer diesen mit ihren Zugangsdaten jederzeit ändern oder löschen können.

Damit nicht genug, legt Sieger & Sieger Immobilien mit dem VIP-Angebot für Kaufinteressenten die Service-Messlatte noch höher. Denn wer sich als VIP-Kunde registriert und mitteilt, wie die Traum-Immobilie aussehen soll, hat bei der Wohneigentumssuche die Nase vorn. VIP-Kunden erhalten neue, passende Angebote für Immobilien zum Kauf ebenfalls schnell und einfach per E-Mail - allerdings exklusiv vorab noch bevor die offizielle Vermarktung wie zum Beispiel in Immobilienportalen beginnt. "Damit haben Kaufinteressenten bei der Immobiliensuche definitiv alle Trümpfe in der Hand", weiß Stefan Sieger. "Und wir haben damit einmal mehr bewiesen, dass wir bei der Immobilienvermittlung am Puls der Zeit bleiben und flexibel auf die sich ändernden Markt- und Kundenanforderungen reagieren."

Auf http://www.immobilienverkauf-troisdorf.de finden Interessenten alle weiteren Informationen zu diesem Thema und auch zu anderen wie zum Beispiel Haus verkaufen Troisdorf-Sieglar, Eigentumswohnung verkaufen Troisdorf-Spich, Immobilienpreise Troisdorf und mehr.

Sieger & Sieger Immobilien GmbH
Stefan Sieger
Kölner Straße 22

53840 Troisdorf
Deutschland

E-Mail: info@sieger-sieger.de
Homepage: http://www.sieger-sieger.de
Telefon: +49 (0)2241 77 34 9

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Claudia Proske
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

SAS ernennt herausragende Business Analytics Performer

SAS ernennt herausragende Business Analytics Performer Heidelberg, 30. Juni 2017 -- Als Business Analytics Performer 2017 hat SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, die DZ Bank und die DER Touristik ausgezeichnet. Dieser Award wird jährlich auf dem SAS Forum Deutschland für herausragende Big-Data-Projekte verliehen. Die größte Analytics-Konferenz im deutschsprachigen Raum fand dieses Jahr am 29. Juni in Bonn statt.

Die DZ BANK wurde für ihr konsequentes Datenqualitätsmanagement im Finanzwesen und Risikocontrolling ausgezeichnet. Im Rahmen einer langfristigen Transformation werden hierbei in der DZ BANK Gruppe, zu der unter anderem die Bausparkass e Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V Versicherung gehören, automatische Kontrollen, neue Prozesse sowie ein Dataquality-Reporting implementiert. Hintergrund hierfür sind auch die deutlich gestiegenen regulatorischen Anforderungen, die alle großen Finanzinstitute in Europa betreffen. Stellvertretend für das Unternehmen haben Ralf Berty und Dr. Holger Kumm die Auszeichnung beim SAS Forum entgegengenommen.

Die DER Touristik hat mit dem Auf- und Ausbau einer dynamischen Business-Intelligence- und Analytics-Landschaft eine der Säulen ihrer erfolgreichen Geschäftsstrategie nachhaltig gestärkt. Mit dieser Plattform stellt das Unternehmen im Sinne moderner Unternehmenssteuerung jeder Abteilung zu jeder Zeit umfassende und aktuelle Informationen bereit - vom Vertrieb bis zur Geschäftsführung. Die Mitarbeiter haben somit eine valide Ausgangsbasis für schnelle Reaktionen sowie fundierte Entscheidungen und können Kunden genau die richtigen Produkte und Services anbieten. Die DER Touristik, einer der führenden Reisekonzerne in Europa, profitiert dank der Modernisierung der komplexen Analytics-Umgebung von Kostenersparnis durch effizientere Prozesse und Umsatzsteigerung. Mark Tantz, Geschäftsführer DER Touristik Frankfurt & Köln, hat den Award in Bonn überreicht bekommen.
Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören unter anderem die Commerzbank, Continental Reifen, Munich Re und CLAAS.

Einen Rückblick auf das SAS Forum gibt es unter http://www.sasforum.de/.
circa 2.000 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@ger.sas.com
Homepage: http://www.sas.de
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Donnerstag, 29. Juni 2017

Das Unternehmensgeschehen im Blick und auf Band

Ob Büro, Lager, Ladengeschäft oder Fabrik - um ein Unternehmen vor unbefugtem Eindringen und Diebstahl zu schützen, ist eine zuverlässige Videoüberwachung sinnvoll. Die Backens Systems GmbH aus Hilden kümmert sich seit 20 Jahren um die Installation und Pflege von Lösungen im Bereich der Sicherheitstechnik.

Für die Sicherung der Geschäftsausstattung und des Kapitals sind moderne Videoüberwachungssysteme empfehlenswert. Diese schrecken zum einen potentielle Täter ab und dienen damit der Vorbeugung. Zum anderen helfen die Aufnahmen bei der Aufklärung, falls es doch zu einem Fall von Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus kommt. Die inhabergeführte Backens Systems GmbH plant und implementiert maßgeschneiderte Lösungen, die ein Unternehmen vor Bedrohungen schützen.

"Wir nehmen uns viel Zeit, um ein Unternehmen kennenzulernen und die möglichen Risiken auszumachen", erklärt Dirk Backens, Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens. "Auf Grundl age der Bedarfsanalyse entwickeln wir dann ein individuelles Konzept, wie wir unerwünschte Zugriffe verhindern bzw. zur Aufklärung beitragen können." Dazu ist es wichtig, dass die Bilder einer Videoüberwachung zu jeder Tag- und Nachtzeit gestochen scharf und die Farben gut erkennbar sind. Bei den Kameras und der Software setzt das Hildener Technikunternehmen auf hochwertige, namenhafte Produkte und schöpft dabei aus einer Bandbreite von IP- und HD-Videotechnik. Von der intelligenten Videobild-Analyse, über die Digitalisierung, bis zum Zugriff von mobilen Endgeräten sind viele Zusatzoptionen möglich. "Wobei das richtige Migrationskonzept auch für bestehende Systeme und Infrastrukturen im Fokus steht."

Nach der Planung folgt die fachgerechte Installation. Hierbei achten Dirk Backens und sein Team besonders darauf, dass die alltäglichen Betriebsabläufe so wenig wie möglich gestört werden. Für alle Mitarbeiter, die mit den Videoüberwachungssystemen arbeiten sol len, gibt es anschließend eine übersichtliche und ausführliche Einweisung zur Bedienung. "Bei Fragen, die erst später auftauchen, stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung", fügt Dirk Backens hinzu. "Außerdem kümmern wir uns regelmäßig um die Wartung, damit die Systeme stabil laufen und im Fall der Fälle die erforderlichen Bilder liefern."

Ein besonderer Aspekt beim Thema Videoüberwachung sind die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz. "Unsere geschulten und zertifizierten Mitarbeiter kennen sich bestens damit aus, an welchem Ort, zu welchem Anlass und für welche Dauer eine Videoüberwachung zulässig ist und berücksichtigen dies bei der Beratung und Umsetzung", so Dirk Backens.

Für jede Unternehmensgröße und jede Branche findet die Backens Systems GmbH eine passende Sicherheitslösung und bietet dabei auch zusätzliche Maßnahmen zur Videoüberwachung an. Alarmanlagen, Zutrittskontrollsysteme und Brandmeldetechnik sowie eine schnelle Komm unikation tragen dazu bei, ein Unternehmen umfassend vor drohenden Gefahren zu schützen. Für eine Beratung zum Rundum-Schutz steht das Team der Backens Systems GmbH bereit.

Auf http://www.backens-systems.de gibt es weitere Informationen zu technischen Themen wie Telefonanlage Hilden, Sicherheitssysteme Hilden, Videoüberwachungssysteme Hilden u.v.m.

Backens Systems GmbH
Dirk Backens
Max-Volmer-Straße 14

40724 Hilden
Deutschland

E-Mail: info@backens-systems.de
Homepage: http://www.backens-systems.de
Telefon: 02103 / 78902-0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Heiße Öfen im Colonia Brauhaus

Ob als Startpunkt, Zwischenstopp oder zum Ausklang nach einer ausgiebigen Motorradtour in und um Köln: für Biker ist das Colonia Brauhaus immer bestens geeignet. In den großen Räumen sowie dem tollen Biergarten mit Rheinblick finden Motorradfahrer kühle Getränke und leckere Gerichte zum Kräftetanken, während das Bike auf einem der vielen Stellplätze direkt am Haus abkühlen kann.

"Eine Bikertour macht hungrig", weiß der Inhaber des Colonia Brauhauses Janjko Protuder. "Seit vielen Jahren heißen wir Motorradfahrer in unserem Brauhaus willkommen." Die Gäste des Colonia Brauhauses schätzen neben den köstlichen Speisen, die verkehrsgünstige Lage, den großen Parkplatz und den freundlichen Service.

Die Umgebung von Köln lädt regelrecht zum Motorradfahren ein. "Ob Eifel oder Bergisches Land - Wir geben auf unserer Homepage drei ausgewählte Routentipps, die in Köln starten und enden", führt Janjko Protuder aus. Bei der empfohlenen Tagestour dur ch die Eifel gibt es neben der reizvollen Landschaft auch römische Relikte, Industriedenkmäler und verschiedene Burgen und Klöster zu bestaunen. Das Bergische Land lockt mit reizvollen Kurven, vielen Talsperren und typischen Fachwerkhäusern.

"Und wenn sich dann der Hunger meldet, warten wir schon mit den passenden Speisen und einem kühlen Bier auf unsere Motorradfreunde", so der Brauhausinhaber. Auf der speziellen Bikerkarte finden sich Gerichte, die ihrem Namen alle Ehre machen. "Unser Heißer Harry ist eine Bratwurst im Brötchen mit Senf und das Nackensteak mit Bratkartoffeln und Salat nennt sich passenderweise Ganzer Kerl mit Grün", so Janjko Protuder. "Dazu gibt es jeweils ein alkoholfreies Getränk und das Ganze zu einem unschlagbaren Preis."

Natürlich können die motorisierten Gäste ebenso aus der herkömmlichen Speisekarte wählen, die typische Brauhausgerichte und kroatische Spezialitäten bietet. Außerdem stehen auch saisonale Speisen zur Au swahl, wie aktuell auf der Pfifferlingkarte.

"Wenn die Sonne lockt und zu einer Motorradtour animiert, ist es im Anschluss besonders schön, auf der herrlichen Terrasse im Biergarten des Colonia Brauhauses den Blick auf den Rhein zu genießen und das Erlebte entspannt Revue passieren zu lassen", weiß der Gastronom und Bikerfan aus Erfahrung.

Auf http://www.colonia-brauhaus.de finden Interessierte alle Informationen zum traditionsreichen Restaurant in Köln, zu Brauhaus Köln, Gaststätten Köln und vielem mehr.

Colonia Brauhaus
Janjko Protuder
An der Schanz 2

50735 Köln-Riehl
Deutschland

E-Mail: info@colonia-brauhaus.de
Homepage: http://www.colonia-brauhaus.de
Telefon: 0221 7156355

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Andreas Pinkwart Assumes new Role as Economic and Digital Minister in North Rhine-Westphalia

Andreas Pinkwart Assumes new Role as Economic and Digital Minister in North Rhine-Westphalia After his appointment as Minister of Economy, Innovation, Digitization and Energy in the new state government of North Rhine-Westphalia, Prof. Dr. Andreas Pinkwart resigned his post as Dean of HHL Leipzig Graduate School of Management and as Academic Director of one of the oldest business schools in the world. On this occasion, he and the Chairman of the Supervisory Board, Dr. Tessen von Heydebreck, took stock of his term as Dean of the university. Pinkwart will remain associated with HHL through his Chair for Innovation Management and Entrepreneurship, from which he w ill be granted leave during his ministerial term.

In the fall of 2010, when Pinkwart became Dean of HHL Leipzig Graduate School of Management, the well-established institution was facing some fundamental challenges. The financial crisis made it vital to regain confidence in the discipline of management theory, and to revive both the strategic and financial direction in order to permanently anchor the traditional trade university in the premium segment of European business schools, and secure its economic independence. To this end, Pinkwart and the members of the university developed the future-oriented strategy innovate125. This concept, which has been in operation since 2012, aims to significantly expand the faculty and the number of students, and - through its programs - to gradually bring HHL into the top ten graduate business schools in Europe.

Prof. Pinkwart commented, "Today, we are pleased to note that many of these goals ha ve already been achieved. In the past six years, the size of the faculty and the number of students have approximately doubled. Likewise, the spatial infrastructure at the Jahnallee Campus could be merged and extended considerably with the help of the Free State of Saxony. Two years ago, the campus in Cologne was added. In the autumn of 2017, an additional campus will be opened in Munich." In this context, Dr. von Heydebreck and Professor Pinkwart also refer to continuous improvement of HHL's economic performance. The recent financial statements presented for the university's 2016 financial year are clear proof.

During Pinkwart's term in office, HHL was elected as the best institution in entrepreneurship in Germany three times in a row by the Donors' Association for the Promotion of Humanities and Sciences in Germany, most recently in the spring of this year. In 2014, HHL and the investors of the Leipziger Baumwollspinnerei founded the Spin-Lab - The HHL Accelerator, whic h in a short time developed into one of the leading start-up accelerators in Central Germany. The importance of HHL as a platform for start-up culture was underlined by the Federal Government's recent decision to set up a national digital hub with the focus on smart infrastructure in Leipzig. This also applies to the ranking of the study programs. With its Master of Science in Management Program, HHL was ranked 6th in the renowned magazine "The Economist" only a few weeks ago. HHL's reputation as one of the most international universities in Germany has also been strengthened.

HHL's Chairman of the Supervisory Board, Dr. Tessen von Heydebreck: "HHL has made great strides forward during Professor Pinkwart's tenure. We would have liked to continue our productive and trusting cooperation, but of course understand Professor Pinkwart's decision and wish him fortune and success in his new role."

The fact that the university as a whol e is moving in the right direction is also evident in the succession, which has now become necessary. Enabling a seamless transition has been the subject of intensive work in recent weeks. At the beginning of next week, the election of the new Dean by the senate should be taking place.

About HHL Leipzig Graduate School of Management

HHL is a university-level institution and ranks amongst the leading international business schools. The goal of the oldest business school in German-speaking Europe is to educate effective, responsible and entrepreneurially-minded leaders. HHL stands out for its excellent teaching, its clear research focus, its effective knowledge transfer into practice as well as its outstanding student services. The courses of study include full and part-time Master in Management as well as MBA programs, a Doctoral program and Executive Education. HHL is accredited by AACSB International. http://www.hhl.de

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Andreas Pinkwart übernimmt neue Aufgabe als Wirtschafts- und Digitalminister in NRW

Andreas Pinkwart übernimmt neue Aufgabe als Wirtschafts- und Digitalminister in NRW Nach der Ernennung zum Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung legt Prof. Dr. Andreas Pinkwart seine Ämter als Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management und als akademischer Geschäftsführer einer der ältesten Business Schools der Welt nieder. Aus diesem Anlass ziehen er und der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Herr Dr. Tessen von Heydebreck, eine Bilanz seiner Amtszeit als Rektor der universitären Hochschule. Über seinen Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Ent repreneurship, von dem Pinkwart während seiner Ministerzeit beurlaubt wird, bleibt er der HHL verbunden.

Als Pinkwart im Herbst 2010 den Ruf als Rektor und Lehrstuhlinhaber der HHL Leipzig Graduate School of Management erhielt, stand die traditionsreiche Managerschmiede vor einigen grundlegenden Herausforderungen. In Folge der Finanzkrise galt es Vertrauen in die Disziplin der Managementlehre zurückzugewinnen und sowohl die strategischen als auch die finanziellen Weichen neu zu stellen, um die traditionsreiche Handelshochschule nachhaltig im Premiumsegment europäischer Business Schools zu verankern und ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu sichern. Hierzu entwickelte Pinkwart mit den Mitgliedern der Hochschule die Zukunftsstrategie innovate125. Dieses seit 2012 in Umsetzung befindliche Konzept zielt darauf ab, die Fakultät und die Studierendenzahl spürbar auszubauen und die HHL mit ihren Programmen schrittweise an die Spitze der besten zehn Graduate Business Sc hools in Europa zu führen.

Prof. Pinkwart dazu: "Heute können wir mit einiger Freude feststellen, dass viele dieser Ziele bereits erreicht wurden. So verdoppelte sich in den vergangenen sechs Jahren die Größe der Fakultät wie auch die Anzahl der Studierenden annähernd. Ebenso konnte die räumliche Infrastruktur mit Hilfe des Freistaates Sachsen am Campus Jahnallee zusammengeführt und deutlich erweitert werden. Vor zwei Jahren kam der Studienort in Köln hinzu. Ab Herbst 2017 folgt ein weiterer in München." In diesem Zusammenhang verweisen Dr. von Heydebreck und Professor Pinkwart auch auf eine kontinuierliche Verbesserung des wirtschaftlichen Ergebnisses der HHL. Der soeben vorgelegte Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2016 der Hochschule sei eindeutiger Beleg dafür.

Während Pinkwarts Amtszeit wurde die HHL vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft dreimal in Folge als beste Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet, zuletzt im Frühj ahr dieses Jahres. Im Jahre 2014 gründete die HHL gemeinsam mit Investoren der Leipziger Baumwollspinnerei das "Spin-Lab - The HHL Accelerator", das sich in kurzer Zeit zu einem der führenden Start-up-Akzeleratoren in Mitteldeutschland entwickelt hat. Die Bedeutung der HHL als Plattform für die Start-up-Kultur wurde durch die jüngste Entscheidung der Bundesregierung zur Einrichtung eines nationalen Digital Hubs mit dem Fokus Smart-Infrastructure in Leipzig unterstrichen. Dies gilt auch für das Ranking der Studienprogramme. Mit ihrem Master of Science in Management-Programm erreichte die HHL erst vor wenigen Wochen im renommierten Magazin "Economist" Platz 6 weltweit. Weiter gestärkt werden konnte auch der Ruf der HHL als eine der internationalsten Universitäten in Deutschland.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der HHL, Dr. Tessen von Heydebreck: "In der Amtszeit von Professor Pinkwart hat die HH L große Schritte nach vorn gemacht. Wir hätten die fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit gern fortgesetzt, haben allerdings selbstverständlich Verständnis für die Entscheidung von Herrn Professor Pinkwart und wünschen ihm in seinem neuem Amt Fortune und Erfolg."

Dass die Hochschule insgesamt auf einem guten Wege sei, zeige sich auch bei der nun notwendig gewordenen Nachfolgeregelung. Daran habe man in den letzten Wochen intensiv gearbeitet, um einen nahtlosen Übergang zu ermöglichen. Anfang kommender Woche solle deshalb die Wahl des neuen Rektors durch den Senat stattfinden.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Laut der Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. www.hhl.de

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Mittwoch, 28. Juni 2017

20 Jahre BASTA! Konferenz

Zum 20-jährigen Jubiläum wird am Dienstag, den 26. September 2017 eine exklusive Oktoberfest-Gala stattfinden! Wie der Titel schon ankündigt, wird sich der Stil dieser Jubiläumsfeier hinsichtlich des Ambientes, der Speisen und des Essens am bayerischen Oktoberfest orientieren. Der Abend wird außerdem musikalisch von einer Live-Band begleitet. Zusätzlich wird es eine Verlosung geben, bei der ein Strandkorb gewonnen werden kann. Zwischen Brezeln und Bier werden die wichtigsten Momente und Innovationen der letzten zwanzig Jahre BASTA! angedacht. Teilnehmer haben die Möglichkeit mit Referenten, Vertretern der Industrie und weiteren Konferenzbesuchern in entspannter Atmosphäre zusammenzukommen und sich zu aktuellen Themen auszutauschen.

Spannende Workshops auf der BASTA! Jubiläumskonferenz:

Angular Workshop: Hier erfahren die Teilnehmer alles, was man über das Webframework Angular wissen muss. Auf welche Weise man aus .NET bekannte Konzepte wie Kompone nten oder Dependency Injection mit Angular umsetzt und wie bei TypeScript Klassen sowie eine statische Typisierung genutzt werden kann.

TFS Workshop: An verschiedenen End-to-End-Beispielen lernen die Teilnehmer, wie der Team Foundation Server (TFS) bzw. die Onlinevariante Visual Studio Team Services (VSTS) 2017 dabei unterstützen kann, Prozesse nach dem Einchecken - also kontinuierliche Builds, automatisierte Tests, Deployment und Releases - zu automatisieren.

Architektur Workshop: In diesem ganztägigen Workshop wird man auf den Stand 2017 zu den Möglichkeiten und Chancen, denen sich Programmierer und Architekten gegenübersehen, aus einer technischen Perspektive und vor dem Hintergrund von .NET gebracht.

C# Fitness Workshop: Hier erfahren die Teilnehmer alles zu aktuellen Entwicklungen rund um Visual Studio 2017, .NET Standard 2.0, .NET Core 2.0 und kommenden C#-Sprachfeatures. Besondere Aufmerksamkeit widmet der Workshop dem Thema Migrationsst rategien von .NET 4.x auf .NET Core. Viele Codebeispiele und nur wenige Slides. Inhaltlich werden sich die Beispiele dieses Jahr am Thema Microservices orientieren.

MBA Workshop: Welche architekturbasierten Ideen und Konzepte stecken hinter modernen Businessanwendungen auf Basis von HTML5, Angular und TypeScript? Alle Antworten hierzu in diesem Workshop!

Security Workshop: Dieser Workshop gibt einen Überblick über die relevanten Technologien und Protokolle für das Front- bzw. Backend und demonstriert deren Implementierung mit .NET Framework, ASP.NET Core, Xamarin und JavaScript.

Entity Framework Workshop: Hier unternehmen Trainer und Teilnehmer einen umfassenden Streifzug durch die Möglichkeiten von Entity Framework und Entity Framework Core - sowohl für das Forward Engineering mit Datenbankschemagenerierung als auch für das Reverse Engineering bestehender Datenbanken.

End-to-End Live Coding Workshop: Live-Coding-Workshop heißt: w enig Folien und ganz viel Live-Coding. U.a. erfahren die Besucher hier die Konzepte und Architektur moderner Cross-Plattform-Business-Webanwendungen und deren Referenzimplementierung mit .NET auf dem Server.

HTML5 Workshop: Anhand eines Beispiels lernen die Teilnehmer, wie und mit welchen Tools ansprechende Apps auf Basis von HTML5 und Angular heute entwickelt werden, ohne auf Touchinteraktion, flüssige Effekte oder native Funktionen verzichten zu müssen.

Typescript Workshop: Hier heißt es: Einsteigen in die Programmierung mit TypeScript. Grundlagen und Konzepte der faszinierenden Sprache kennenlernen, verstehen und den Zusammenhang mit JavaScript lernen.

Xamarin Workshop: Hier kommen UI-Themen wie Behaviors, Templates, Custom Controls, Styles und Markup Extensions zur Sprache. Einen weiteren Schwerpunkt bilden der Zugriff auf Cloud-basierte Dienste sowie die Integration von On-Premise Backends. Es geht auch um das Aufsetzen eines soliden CI-Proz esses für kontinuierliches Entwickeln, Testen und Ausrollen von Apps.

Die BASTA! ist nun seit 20 Jahren die führende unabhängige Konferenz für Microsoft-Technologien, JavaScript und mehr. Teilnehmer können sich auf der Jubiläumskonferenz auf großartige Sessions, Keynotes, Workshops und spannende Highlights freuen.

Besucher, die sich bis zum 06. Juli 2017 registrieren, erhalten einen Gratis-Workshop-Tag und können bis zu 852 EUR sparen.


Mehr Informationen unter: https://basta.net/

Software & Support Media GmbH
Aylin Schmidt
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Germany

E-Mail: aschmidt@sandsmedia.com
Homepage: https://sandsmedia.com/de
Telefon: +49 30 2148066-32

Pressekontakt
Software & Support Media GmbH
Aylin Schmidt
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Germany

E-Mail: aschmidt@sandsmedia.com
Homepage: https://sandsmedia.com/de
Telefon: +49 30 2148066-32

Dienstag, 27. Juni 2017

Die Frage nach der Zukunft einer Immobilie

Immobilienbesitzer machen sich im Alter häufig Gedanken darüber, was mit ihrem Eigenheim passiert, wenn sie mal nicht mehr darin wohnen. Allerdings kennen und nutzen sie nicht die vorhandenen Möglichkeiten. Manchmal tritt der Erbfall auch unerwartet ein und die Hinterbliebenen müssen sich in dieser traurigen Zeit auch noch um die Zukunft des Familienbesitzes kümmern. Die Immobilienexperten von IMMOPARTNER beraten Eigentümer über die Nachlassregelungen und stehen Erben kompetent zur Seite.

Häufig entstehen im Hinblick auf das Thema Erbschaft Streitigkeiten in der Familie. Diese gilt es möglichst schon im Vorfeld zu vermeiden. "Ein Todesfall und eine damit verbundene Erbschaft sind immer ein einschneidendes Erlebnis im Leben. Unsere Erfahrung zeigt, dass durch die richtige Vorsorge die Angelegenheiten im Erbfall geordnet abgewickelt werden", erklärt Stefan Sagraloff, Geschäftsführer des Familienunternehmens IMMOPARTNER. "Dazu gibt es verschiedene Optionen, d ie von der Schenkung über ein lebenslanges Wohnrecht bis zum Verkauf reichen."

Bei einer Erbschaft schlägt oftmals die Erbschaftssteuer kräftig zu Buche. Dabei gilt, dass der Steuersatz umso niedriger ausfällt, desto enger das Verwandtschaftsverhältnis ist. "Wenn ein Haus beispielsweise indirekten Verwandten wie Nichten, Neffen oder den Geschwistern vermacht werden soll, bietet sich eine Schenkung an, da diese Verwandten nur geringe Erbschaftsfreibeträge haben", rät der Immobilienexperte. Auch die Option, ein lebenslanges Wohn- oder das Nießbrauchrecht zu übertragen, senkt die steuerliche Bemessungsgrundlage für die Erben.

Das Team von IMMOPARTNER berät außerdem dazu, in welchen Fällen die Erbschaft für die eigenen Kinder oder den Ehepartner steuerfrei bleibt. "Lebt das Ehepaar gemeinsam bis zum Tod des Partners in der Immobilie, so fällt für den Hinterbliebenen keine Erbschaftssteuer an. Dazu muss er allerdings weitere zehn Jahre dort wohnen b leiben", erklärt Stefan Sagraloff. "Kinder profitieren im Regelfall von der Steuerfreiheit, wenn Sie selbst in die Immobilie einziehen."

Doch was ist, wenn keiner der Erben die Immobilie selbst bewohnen möchte? "Für ältere Menschen, die dies bereits wissen, kann ein Verkauf eine sinnvolle Option sein", so Sagraloff. "Viele unserer Kunden sind erleichtert, wenn sie diesen Schritt getan haben und blicken mit einem zusätzlichen finanziellen Polster positiv in die Zukunft."

Auch für eine Erbengemeinschaft ist ein Verkauf oftmals die beste Möglichkeit in der schweren Zeit. Durch eine zeitnahe Abwicklung kommt es gar nicht erst zu Ungereimtheiten und Streitigkeiten im Zuge der Erbauseinandersetzung und ein Leerstand wird vermieden.

Bei allen Fragen rund um das Thema Erbschaft stehen die Mitarbeiter von IMMOPARTNER beratend zur Seite. Außerdem kümmern sie sich im Falle eines Verkaufs umfassend um alle anstehenden Aufgaben, erarbeiten ein erfolgreic hes Vermarktungskonzept und erzielen damit den bestmöglichen, marktgerechten Preis.

Weitere Informationen wie zum Beispiel auch zu Immobilienmakler Nürnberg, Haus zu verkaufen Nürnberg, Immobilienpreise Nürnberg und mehr sind auf https://www.immopartner.de/ erhältlich.

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Stefan Sagraloff
Färberstr. 5

90402 Nürnberg
Deutschland

E-Mail: info@immopartner.de
Homepage: https://www.immopartner.de
Telefon: 0911 / 47 77 60 13

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Avi Networks stellt Management für Deutschland, Österreich und die Schweiz vor

Avi Networks stellt Management für Deutschland, Österreich und die Schweiz vor München, 27. Juni 2017 - Avi Networks, Experte für Application Delivery Services, stellt sein Management für die neue Fokusregion Deutschland, Österreich und Schweiz vor: Frank Mild ist Director Central Europe bei Avi Networks und damit der Kopf der Mannschaft in der DACH-Region. Er will den Markt kontinuierlich ausbauen und die Aktivitäten rund um Vertrieb und Support intensivieren. Sein Ziel ist es, für Avi Networks eine Infrastruktur für Beratung und Service sowie eine Partnerlandschaft im deutschsprachigen Raum zu etablieren und größere Unternehmen von Avi Networks zu überzeugen. Die intelligenten Lösungen von Avi Networks machen Rechenzentren, Anwendungen und Services schneller und sicherer: Die elastische App Delivery Fabric ermöglicht automatisches per-App Load Balancing, SSL Termination, Reverse Proxy, End-to-End-App-Analytics, Mikrosegmentierung und hat zahlreiche Sicherheitsfeatures. Die Avi Vantage Platform ist nach den Software-Defined-Prinzipien entwickelt und stellt diese vielfältigen, flexiblen Application Services in privaten, öffentlichen und hybriden Cloud-Architekturen bereit. Zudem bringt sie deutliche Kostenvorteile gegenüber herkömmlichen hardwarebasierten Application-Delivery-Produkten.

Frank Mild ist Diplom-Ingenieur Nachrichtentechnik mit angewandter Informatik und gilt als ausgewiesener Experte für private und hybride Cloud-Architekturen. Er hat jahrzehntelange Erfahrung im Markt und war in verschiedenen Führungspositionen in der Branche tätig. Vor seinem Engagement bei Avi Networks arbeitete er in mehreren Management-Positionen bei Nutanix, zuletzt als Directo r Global/Strategic Account EMEA für Akquise, Onboarding und Ausbau des Großkundengeschäfts und globaler Accounts. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren, unter anderem mit Leitungsfunktion, Infoblox, Arista Networks, Motorola, Riverstone, Sycamore Networks und Ascend Communication.

"Die DACH-Region ist für Avi Networks ein strategisch absolut wichtiger Markt - das zeigt nicht zuletzt die Eröffnung unserer Entwicklungsniederlassung in Regensburg. Wir werden unser Geschäft in der Region kontinuierlich ausbauen, und ich freue mich darauf, mit meinem Team den Markt aufzurollen. Wir wollen Unternehmen vom Mittelständler bis zum Großkonzern mit guten Argumenten für uns gewinnen: Höhere Servicequalität, ein schnelleres Rollout und höchste Flexibilität für ihre Apps bei deutlich niedrigeren Kosten - all das bietet unsere Avi Vantage Platform", erklärt Frank Mild, Director Central Europe bei Avi Networks.

circa 2.500 Zeichen

Avi Networks
Nicoline Perne
CA 950545155 Old Ironsides Dr. Suite 100

95054 CA Santa Clara
USA

E-Mail: nicoline@avinetworks.com
Homepage: http://www.avinetworks.com
Telefon: +316 265 905 20

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Axel Schreiber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Montag, 26. Juni 2017

Flockpix - HHL's next Ace of Spade

Flockpix - HHL's next Ace of Spade Flockpix is a new lifestyle app for both men and women that allows users to create complete outfits for themselves based on how they feel. Flockpix puts the user at the center of experience by clearly understanding personal preferences and digitally creating outfits suited to individual needs. In addition to this the user has the option to buy complete outfit or parts of it on the spot or add it to the wishlist for later review.

FUNSPIRATION' is the company's mantra which defines the product and also the company. Users of t he app are met with best in class user interface which suggests the users with style choices based on what they feel. Powered by Flockpix algorithm, the app combines the best in technology and fashion in one single mobile application. The Flockpix algorithm which powers the application provides intelligent selection of outfits for the users which can be instantly refreshed if the user wants. In addition to this Flockpix provides it BINI Business Intelligence report to partners joining the platform, making it a major draw for e-commerce retailers.

Although it is the youngest startup from HHL, it is creating a buzz in the fashion industry even before its seed round. Started by three students of HHL's Full Time MBA program, the founders - Rodrigo Aviles (Mexico), Aneesh Bhardwaj (India) and Francisco Jimenez (Mexico) are still part of the program and work on the mobile application at night. "Developing products is our passion and the only time we could find was at night so e very night after dinner, we started meeting and developed the application in record time, they say.

When asked about the strategy of the startup, the founders comment: "Our clear focus is to create the most intuitive shopping experience in the world. Flockpix will continue to grow on the foundations that it has created which is: creativity, relentless customer obsession and superior user experience. With a soft launch in April, the company was able to conduct extensive tests in terms of user behavior and technology which helped Flockpix to clearly understand the market. The app which is now undergoing a full upgrade before the unveiling planned to be in the second half of the year.

The Leipzig based startup which is on lookout for seed investment to fuel its growth and keep up with the signature speed of development is pragmatic about its investment approach. "Flockpix has clear approach about its investment, our core business to ensure the best user experience to users. Since all three founders are seasoned managers, investors can be assured of high performance standards and pragmatic management of invested capital, claims Flockpix's management team. Besides developing the product and the operative side of the company, the Flockpix team has invested significant time on understanding how to make the business model and the company structure more profitable. In that regard, most recently Ricardo Aramburo Williams, a renowned international tax and legal specialist with special focus on Technology, joined the team, allowing Flockpix to efficiently adapt to any legal and fiscal conditions in each country it will operate.

http://www.flockpix.com

HHL Leipzig Graduate School of Management as a hotbed for entrepreneurs

With over 165 start-ups established by HHL alumni over the past 20 years, HHL Leipzig Graduate School of Management has developed into an incubator for company creation. The founders' entrepreneurial commitment has created more than 3,000 jobs already. In 2013, 2014 and 2017, HHL reached one out of the three first places awarded for the best entrepreneurial universities in Germany cited in the Start-Up Radar ranking published by Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Founders' Association of German Science) and the German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BWMi). According to the Financial Times, HHL ranks first in Germany and fifth globally for its entrepreneurship focus within the M.Sc. and EMBA programs. http://www.hhl.de/EntrepreneurialGraduateSchool

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Wenn Verkauf, dann aber richtig

Noch hält die Niedrigzinsphase an und sorgt dafür, dass sich die Nachfrage nach Wohneigentum weiterhin auf einem konstant hohen Niveau bewegt. Doch Experten warnen, sich nicht mehr zu lange darauf zu verlassen, um bei einem ohnehin geplanten Immobilienverkauf nicht den richtigen Zeitpunkt zu verpassen. Eine hohe Nachfrage allein garantiert jedoch noch keinen Käufer, wie auch das Team von Rückert Immobilien in Wiesbaden weiß.

"Kaufinteressenten informieren sich in der Regel über einen längeren Zeitraum, holen mehrere Angebote ein und vergleichen", so Sascha Rückert, Inhaber von Rückert Immobilien. "Eigentümer, die also glauben, aufgrund der derzeit starken Nachfrage beliebig hohe Preise ansetzen zu können, erleben in der Regel eine böse Überraschung, bleiben auf ihrer Immobilie sitzen oder können letztendlich nur noch mit erheblichen finanziellen Einbußen verkaufen."

Der richtige Verkaufspreis spielt also eine entscheidende Rolle beim Immobili enverkauf, so dass eine professionelle Wertermittlung, wie sie Rückert Immobilien durchführt, immer an erster Stelle stehen sollte. Gute Angebote beinhalten dabei auch immer eine aktuelle Marktanalyse und die erfahrenen Mitarbeiter von Rückert Immobilien informieren beispielsweise auch zu Verkaufspreisen vergleichbarer Objekte in ähnlicher Lage und nennen die zugehörigen Verkaufszeiträume. "Die ausführlichste Wertermittlung bringt jedoch nichts, wenn niemand erfährt, dass die Immobilie zum Verkauf steht", erklärt Sascha Rückert. Ein einfaches Verkaufsschild reicht in den seltensten Fällen aus, um den einen Käufer zu finden, der auch tatsächlich bereit ist, den bestmöglichen Preis zu zahlen.

Mit der kompetenten, ganzheitlichen Unterstützung von Rückert Immobilien sichern sich Eigentümer garantiert die richtige Aufmerksamkeit für ihre Immobilie. Die Profis bereiten die Vermarktung optimal vor, indem sie zum Beispiel die Grundrisse verständlich aufbereiten oder sich auch um den Energieausweis kümmern, der nicht nur für Inserate vorgeschrieben ist. In der umfassenden Datenbank vorgemerkte und bereits auf Herz und Nieren geprüfte Interessenten, werden persönlich über die Immobilie informiert, wenn sie zu den hinterlegten Wünschen passt. Sollte sich so nicht gleich der richtige Käufer finden, greift eine individuell auf die Immobilie und ihre Zielgruppe abgestimmte Werbestrategie. Diese beinhaltet neben klassischen Maßnahmen wie Print- und Webanzeigen oder Verkaufsschildern und Schaufensteraushängen auch spezielle Vermarktungswege wie zum Beispiel Mailings an die Personalabteilungen großer Unternehmen, die regelmäßig nach Immobilien für ihre Mitarbeiter suchen.

"Auf Wunsch erstellen wir auch eine virtuelle 360°-Besichtigung von der Immobilie, die viele Vorteile für beide Seiten mit sich bringt", sagt Sascha Rückert. Interessenten sparen Zeit und lange Anfahrtswege, weil sie sich bequem am PC, Smartphone oder T ablet einen realistischen ersten Eindruck verschaffen können. Der Eigentümer spart sich die Zeit für überflüssige Vor-Ort-Besichtigungen, hat aber gleichzeitig die Sicherheit, jederzeit zu wissen, wer sein Haus oder seine Wohnung virtuell besichtigt, denn das geht nur nach vorheriger Registrierung. "Eine echte Win-Win-Situation bei Kaufinteressent und Verkäufer", so Sascha Rückert "und natürlich längst nicht alles, was wir für die erfolgreiche Vermarktung tun."

Weitere Informationen wie zum Beispiel auch zu Immobilienmakler Wiesbaden, Wohnung Wiesbaden, Immobilienpreise Wiesbaden und mehr sind auf https://www.rueckert-immobilien.de/erhältlich.

Rückert Immobilien
Sascha Rückert
Stiftstraße 29

65183 Wiesbaden
Deutschland

E-Mail: kontakt@rueckert-immobilien.de
Homepage: http://www.rueckert-immobilien.de/
Telefon: 0611 / 1851828

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011